NSA-Festnahme: Wieder Verdacht des Geheimdienst-Verrats

Das Logo des US-Geheimdienstes National Security Agency (NSA) (dpa / picture-alliance / Nicolas Armer)
Ein Untersuchungsausschuss soll sich mit Aktivitäten der NSA in Deutschland befassen (dpa / picture-alliance / Nicolas Armer)



In den USA ist ein externer Mitarbeiter des Geheimdienstes NSA wegen mutmaßlichen Diebstahls von Staatsgeheimnissen verhaftet worden.

Wie das Justizministerium in Washington bestätigte, läuft ein Ermitttlungsverfahren gegen den 51-jährigen. Festgenommen wurde er demnach bereits im August, nachdem er eingestanden habe, Unterlagen von seinem Arbeitsplatz nach Hause mitgenommen zu haben. Medienberichten zufolge soll es sich dabei um Spionage-Software handeln, mit der man in Computersysteme von Staaten eindringen kann. Der Beschuldigte soll für dieselbe Firma tätig gewesen sein wie der frühere NSA-Mitarbeiter Snowden.

Quelle: Deutschlandfunk vom 06.10.2016


Blitz.Credit


Outdoor-Shop

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.