Griechenland: Erdbeben im Norden des Landes

Die griechische Flagge ist hier auf der Akropolis zu sehen, darunter stehen Menschen (AFP / Andreas Solaro)
Die griechische Flagge ist hier auf der Akropolis zu sehen, darunter stehen Menschen (AFP / Andreas Solaro)

Den Norden Griechenlands hat am Morgen ein Erdbeben erschüttert.

Laut lokalen Behörden erreichte das Beben eine Stärke von etwa 5,0 auf der Richter-Skala. Das Epizentrum lag nahe der Stadt Kilkis, an den Grenzen zu Mazedonien und Bulgarien. Medienberichten zufolge war das Beben auch dort zu spüren. Berichte über Opfer liegen bisher nicht vor.


aluboxen.com

Quelle: Deutschlandfunk vom 19.11.2016

screenshot-1858


Gemshine

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Griechenland: Erdbeben im Norden des Landes

  1. Geronimo sagt:

    Die armen Griechen! Erst ihre Schulden in Euro, dann Altersarmut und Jugendarbeitslosigkeit, dann die vielen, vielen fichlinge, dann der Besuch Oh`bamas und jetzt das auch noch. Welcher Grieche kann denn da noch fröhlich bleiben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.