Dschihadismus: Mehr als 2.000 Kämpfer stammen aus Saudi-Arabien

Mehrere schwarze Autos fahren auf den Königspalast in Riad zu. (picture alliance / dpa / Bernd von Jutrczenka)
Der Königspalast in der Hauptstadt Saudi-Arabiens, Riad. (picture alliance / dpa / Bernd von Jutrczenka)


Über 2.000 Staatsbürger Saudi-Arabiens kämpfen nach Regierungsangaben für dschihadistische Gruppen im Ausland.

Etwa Dreiviertel von ihnen seien in Syrien im Einsatz, sagte ein Sprecher des Innenministeriums der Tageszeitung „Al-Hajat“. Dort hatte die Terrormiliz IS zunächst große Gebiete unter ihre Kontrolle gebracht, aus denen sie aber inzwischen zum Teil wieder zurückgedrängt wird. Aber auch im Jemen, Irak, Afghanistan und Pakistan seien saudiarabische Kämpfer aktiv, erklärte der Sprecher weiter. Das Königreich vertritt eine besonders konservative Auslegung des Islam.


Dildoking

Quelle: Deutschlandfunk vom 27.12.2016

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.