Rumäniens Präsident lehnt erste muslimische Frau als Regierungschefin ab

Bukarest (Irna/ParsToday/Zeit) – Der rumänische Präsident Klaus Iohannis hat die von den Sozialdemokraten (PSD) vorgeschlagene Politikerin Sevil Shhaideh als neue Ministerpräsidentin abgelehnt.

„Ich habe den Vorschlag gründlich abgewogen und bin zu dem Entschluss gekommen, sie nicht anzunehmen“, sagte er in einer kurzen Stellungnahme. Zugleich forderte er die PSD und ihren Koalitionspartner, die kleine liberale Partei ALDE, auf, eine andere Person für das höchste Regierungsamt zu benennen.

Wenn Frau Shhaideh als Premierministerin angenommen  worden wäre, wäre das  die erste muslimische Premierministerin in Rumänien.

Bei der Parlamentswahl am 11. Dezember erreichten die PSD und ALDE 45.5 Prozent der Stimmen..


aluboxen.com

Quelle: Pars Today (Iran) vom 31.12.2016


Juvenilis

Klamottenladen

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Rumäniens Präsident lehnt erste muslimische Frau als Regierungschefin ab

  1. Ulrike sagt:

    Lobenswert. Endlich einer der was kapiert hat.

  2. Birgit sagt:

    Eine Muslima als Chefin, ich lach mich kaputt. Er hat die richtige Entscheidung getroffen. Madame kann ja mal beim IS Oberhaupt spielen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.