Leipzig: United Tribunes – Großrazzia in der Eisenbahnstraße – Schwer bewaffnete Kräfte sperren ab

 

Wegen einer Großrazzia der Polizei ist derzeit die Eisenbahnstraße in Leipzig komplett gesperrt. Schwer bewaffnete Kräfte durchsuchen dort Gebäude.

Polizeieinsatz in der Eisenbahnstraße.

Polizeieinsatz in der Eisenbahnstraße.

Quelle: Kempner

Leipzig. Großeinsatz von Landeskriminalamt und Polizeidirektion Leipzig in der Eisenbahnstraße: Seit dem Mittag durchsuchen schwer bewaffnete Beamte mehrere Gebäude an der Durchgangsstraße. Im Umfeld befindet sich auch das Quartier der Streetgang United Tribunes. Augenzeugen berichten von Beamten mit Maschinenpistolen und Zivilkräften mit Sturmhauben. Cathleen Zink, Sprecherin des LKA, bestätigte den Einsatz. Mehr als 500 Beamte seien unterwegs gewesen, so LKA-Sprecher Tom Bernhardt am Nachmittag. Grund seien Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Leipzig. Es gehe um den Verdacht auf Verstöße gegen das Waffengesetz und der Steuerhinterziehung.


Razzia in der Eisenbahnstraße

Augenzeugen berichten außerdem, dass Steuerfahnder Material aus Spielhallen sichern. Möglicherweise richtet sich die Aktion gegen Betreiber von illegalem Glücksspiel. LKA-Sprecher Tom Bernhardt bestätigte, dass der Betrieb von Gewinnspielautomaten eine Rolle spiele. Alles andere unterliege dem Steuergeheimnis. Vor Ort wurden auch Mitarbeiter der städtischen Ordnungsbehörde gesehen. An der Route befinden sich eine Reihe von Spielhallen, Wettbüros und Automatencafés.

 

Besatzungsrecht-Amazon

Die Eisenbahnstraße und die Nebentrassen sind großflächig abgesperrt. Auch die Straßenbahnen der Linien 1, 3, 8 fahren nicht wie gewohnt.

Laut LKA-Sprecherin Zink werden auch an anderen Orten zahlreiche Objekte durchsucht. „Díe Einsatzkräfte sind in der Innenstadt unterwegs“, berichtete sie. Augenzeugen berichten von Beamten am Hauptbahnhof, der Kurt-Schumacher-Straße, der Jahnallee, dem Waldplatz und der Karl-Liebknecht-Straße.

Quelle: Leipziger Volkszeitung vom 12.01.2016

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Leipzig: United Tribunes – Großrazzia in der Eisenbahnstraße – Schwer bewaffnete Kräfte sperren ab

  1. Geronimo sagt:

    Interessant, wie hierzulande gegebenenfalls größere Polizeieinheiten etwa durch ein Tütchen Backpulver gebunden und für andere Einsätze lahm gelegt werden können.

    • Birgit sagt:

      Du siehst das falsch ! Die müssen auf Plündertuor und Geschäftsleute ausrauben. Wie sonst sollen sie die vielen hilfsbedürftigen Fichlinge finanzieren ?

      • Birgit sagt:

        Und ich frage mich auch, woher die vielen Beamten kommen ? Seit dem 08.05.1945 haben wir doch KEINE mehr !!!! Vielleicht kann mich da mal ein schlauer TROLL aufklären.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.