Parteispendenaffäre in Regensburg – Oberbürgermeister Wolbergs verhaftet?

Nach Informationen der „Mittelbayerischen Zeitung“ sind Regensburgs Oberbürgermeister Joachim Wolbergs (SPD) und zwei weitere Beteiligte der Parteispendenaffäre heute festgenommen worden. Ein Bestätigung der Staatsanwaltschaft gibt es dafür bislang nicht.

Stand: 18.01.2017

Regensburgs Oberbürgermeister Joachim Wolbergs (SPD) | Bild: BR/Kilian Neuwert

Für heute Nachmittag kündigt die Staatsanwaltschaft eine Erklärung an. Die Polizei verweist für Auskünfte auf die Staatsanwaltschaft. Auch weitere Beteiligte wollten den Sachverhalt dem BR bislang nicht bestätigen. Dem Bericht zufolge sind neben Wolbergs auch Immobilienunternehmer Volker Tretzel sowie ein leitender Beschäftigter der Stadtbau Regensburg verhaftet worden.

Darum geht es

Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den Regensburger Oberbürgermeister Joachim Wolbergs (SPD) und drei Immobilienunternehmer, darunter Volker Tretzel, wegen des Anfangsverdachts der Vorteilsgewährung und Vorteilsannahme. Sie sollen insgesamt mehr als eine halbe Million Euro an Wolbergs‘ SPD-Ortsverein gespendet haben. Für die Ermittler besteht der Anfangsverdacht, dass er dadurch veranlasst werden sollte, seinen Einfluss bei Bauvorhaben der Stadt zu Gunsten der Spender auszuüben. Die Spenden sollen in Kleinbeträgen unter 10.000 Euro gestückelt worden sein, um die Meldepflicht für größere Parteispenden zu umgehen.

Quelle: BR vom 18.01.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Parteispendenaffäre in Regensburg – Oberbürgermeister Wolbergs verhaftet?

  1. Ulrike sagt:

    Überall nur noch Korruption. Jeder füllt sich die Taschen. Klasse

  2. Pingback: Dies & Das vom 18. Januar 2017 | freistaatpreussenblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.