Ukraine-Konflikt – Putin bespricht mit Merkel und Hollande weitere Treffen

Angela Merkel, Francois Hollande und Wladimir Putin an einem Tisch im Kreml. (Sergei Ilnitsky, dpa picture-alliance)
Angela Merkel, Wladimir Putin und Francois Hollande an einem Tisch (Sergei Ilnitsky, dpa picture-alliance)

Russland, Deutschland und Frankreich wollen weiter zur Befriedung der Lage in der Ost-Ukraine beitragen.

Das teilte der Kreml nach einem Telefonat von Präsident Putin mit Bundeskanzlerin Merkel und Frankreichs Staatschef Hollande mit. Ohne Details zu nennen, hieß es, es werde neue Krisengespräche auf verschiedenen Ebenen geben, um den Friedensprozess in Schwung zu bringen. Nach Angaben des Elysée-Palastes ging es in dem Telefonat auch um die Syrien-Konferenz in der kasachischen Hauptstadt Astana. Das Treffen könne nur ein Schritt auf dem Weg zur Wiederaufnahme der UNO-Friedensverhandlungen in Genf sein.

Quelle: Deutschlandfunk vom 19.01.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Ukraine-Konflikt – Putin bespricht mit Merkel und Hollande weitere Treffen

  1. Pingback: Ukraine-Konflikt – Putin bespricht mit Merkel und Hollande weitere Treffen | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Was will Putin denn mit diesen beiden besprechen? Wann sie endlich abtreten =?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.