Stadt Gießen – 1100 Personen betroffen: Evakuierung nach Bombenfund in Gießener Innenstadt


Viva Gourmet

Große Aufregung auf einer Baustelle an der Gießener Wilhelmstraße: Am Montagmorgen ist bei Bauarbeiten eine Weltkriegsbombe gefunden worden.

22. Mai 2017, 15:30 Uhr
hanak_steffen_sha
Von Steffen Hanak
Fotostrecke: Bombenfund in Gießener Innenstadt
 


Gefunden wurde die Weltkriegsbombe an der Ecke Erdkauter Weg/Wilhelmstraße bei Bauarbeiten. Die Polizei spricht in einer Pressemitteilung von einer 50-Kilogramm-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg. Nach aktuellem Stand soll die Bombe noch heute entschärft werden, der Kampfmittelräumdienst seit nach dem Fund gegen 11.20 Uhr verständigt worden und begutachte die Weltkriegsbombe aktuell. Die Gegend wird derzeit abgesperrt. Ein Umkreis von 500 Metern ist betroffen. Die Auswirkungen merken Autofahrer auch weit darüber hinaus: So herrschte etwa am Mittag in der Bleichstraße Chaos.

Insgesamt sind mehrere hundert Menschen betroffen. Geräumt wird das Gebiet zwischen Schiffenberger, Sandkauter, Leihgesterner und Aulweg. Während der Schiffenberger Weg noch befahrbar ist, gilt dies für die drei anderen Straßen nicht. Mehrere Kinder aus der Kindertagesstätte „Regenbogenland“ wurden mit einem Bus zum Polizeipräsidium Gießen gebracht. Sie können von ihren Eltern dort abgeholt werden. Ebenfalls wird derzeit der „Bauhaus“-Markt in der Bänningerstraße geräumt, der „Rewe“-Markt in der Ferniestraße ist davon allerdings nicht betroffen.

Der Bahnverkehr läuft zunächst weiter. Er soll erst ausgesetzt werden, sobald mit der Entschärfung begonnen wird. Busse werden bereits umgeleitet.

Erst vor einigen Monaten war in der näheren Umgebung eine Weltkriegsbombe gefunden worden, sie musste mit großem Aufwand entschärft werden.

Quelle: Gießener Allgemeine vom 22.05.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.