Hamburg: Erneut Polizeieinsätze gegen G20-Gegner

Polizisten stehen vor einem LKW an dem ein Demonstrant lehnt. (dpa / Bodo Marks)
Die #Hamburger Polizei ist im Vorfeld des G20-Gipfels im Dauereinsatz. (dpa / Bodo Marks)

Die Hamburger Polizei ist erneut gegen #Gegner des bevorstehenden #G20-Gipfels vorgegangen.

Im Stadtteil #St. Pauli wurde gestern Abend eine Straßenblockade von mehreren hundert #Demonstranten aufgelöst, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Dabei seien auch Wasserwerfer eingesetzt worden. Auch im Bezirk #Altona gab es einen größeren Einsatz. Die Staats- und Regierungschefs der 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer treffen sich am Freitag und Samstag in Hamburg. Zehntausende #Gegendemonstranten aus verschiedenen Lagern werden erwartet, darunter bis zu 8.000 gewaltbereite #Linksextremisten. Mindestens 19.000 Beamte werden das Gipfeltreffen absichern.

Quelle: Deutschlandfunk vom 05.07.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Hamburg: Erneut Polizeieinsätze gegen G20-Gegner

  1. Pingback: Hamburg: Erneut Polizeieinsätze gegen G20-Gegner | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.