Gab.ai verklagt Google


Fair Einkaufen

(Bild: Collage)
GAB verklagt Google (Bild: Collage)
 

Der zensurfreie Twitter-Konkurrent #Gab.ai wirft #Google Monopolmissbrauch vor. Mitte August sperrte Google mit Verweis auf „Hate Speech“ die App der zensurfreien Twitter-Alternative #Gab aus dem Play Store für Android-Mobilgeräte (JouWatch berichtete).

#Gab-Chef Andrew Torba hatte ein, kurze Zeit später von Google erfolgtes Angebot über eine „Partnerschaft“ zu sprechen mit dem George-Orwell-Zitat „Falls Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen“ dankend abgelehnt.

Kunstdrucke und Poster
segelboote Breege/Ostsee

Nun hat Torba zusammen mit den Gab-Kollegen #Ekrem Büyükkaya und #Utsav Sanduja Google vor dem #Bundesbezirksgericht Ostpennsylvania verklagt, so der Nachrichtendienst heise.

Gab führt aus, dass Googles Betriebssystem Android über 80 Prozent des US-Smartphonemarkt stelle. Google Play sei die einzige bedeutende Quelle zur Installation von Android-Apps sowie zu deren Monetarisierung über Reklame. Damit habe Google ein wirtschaftliches Monopol. Der Datenkonzern betreibe selbst Google+ und kooperiere mit #Twitter. Mit der Löschung der Gab-App wolle Google den Wettbewerb behindern, was einem Monopolisten verboten sei. Die Klageschrift Gab AI vs. Google im Wortlaut. (SB)


Höllberg

Quelle: journalistenwatch.com vom 20.09.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Gab.ai verklagt Google

  1. Pingback: Gab.ai verklagt Google | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.