Angela Merkel in Ulm durch Pfiffe massivst gestört – CDU Kundgebung am 22 09 2017


Europreisknaller

Wo die Kanzlerin auch hinkommt wird sie vom normalen Volk ausgepfiffen. Wenn die die Wahlen gewinnt geht was nicht mit rechten Dingen zu.

Und die Lokale Presse des Mainstream schreibt heute:

Endspurt mit Angela Merkel auf dem Ulmer Münsterplatz

Zwischen 3000 und 4000 Menschen sind am Freitagnachmittag zur Kanzlerin auf den Münsterplatz gekommen. Darunter auch gut 200 Protestierer mit AfD-Plakaten.

Hans-Uli Mayer, Christoph Mayer |

Hoffentlich lobt sie Ulm“, war Helga Malischewskis großer Wunsch vor dem Auftritt der Kanzlerin am Freitagnachmittag auf dem Münsterplatz. Ganz in „Angie-Orange“ war die FWG-Stadträtin gekleidet vom Hut bis zu den Schuhen, um ihre Sympathien für Angela Merkel zu bekunden. Um exakt 16.33 Uhr betrat die, umringt von CDU-Prominenz und Sicherheitskräften, den abgesperrten Teil vor der Rednertribüne – und erfüllte prompt, was sich die Ulmer Lokalpolitikerin gewünscht hatte.

Begleitet von Pfiffen und Buh-Rufen von etwa 200 Protestierern mit AfD-Plakaten, lobte die Kanzlerin in ihrer 35-minütigen Rede die digitale Offensive der Stadt unter OB Gunter Czisch und erinnerte daran, dass sie seit der Amtszeit der früheren Abgeordneten Annette Schavan immer gerne nach Ulm komme, um unter dem „wunderbaren Ulmer Münster“ zu sprechen.

Nur einmal ging sie in ihrem Vortrag auf die Störer ein, die teilweise unverschämte und beleidigende Beschimpfungen von sich gaben. „Mit Brüllen und Pfeifen kriegen wir Deutschland nicht erfolgreich“, sagte sie zur Begrüßung und ignorierte ansonsten die Dauerberieselung, unter der viele umstehende Zuhörer litten. Die Polizei schätzt die Besucher auf zwischen 3000 und 4000 Personen. Allein im abgesperrten Sitzplatzbereich fanden 850 geladene Gäste Platz.

Die Wahlveranstaltung fand unter großen Sicherheitsvorkehrungen statt. Zur Neuen Straße und zur Hirschstraße hin waren Betonblöcke aufgestellt, in den zum Platz führenden Gassen sollten quergestellte Polizeiautos für Sicherheit sorgen. In der ganzen Stadt war Polizei verteilt, links und rechts der zwischen Münster und Stadthaus aufgestellten Bühne standen acht Sicherheitskräfte des Bundeskriminalamtes.

In ihrer Rede erfüllte die Kanzlerin dann auch die Wünsche des CDU-Fraktionschefs im Ulmer Gemeinderat, Thomas Kienle. Der hatte sich ein starkes Bekenntnis zu Europa gewünscht und einen kräftigen Schub für die letzten Stunden des Wahlkampfs. „Die Kanzlerin zu bekommen, ist nicht jedem vergönnt“, sagt er und wertete dies als besondere Auszeichnung der Kanzlerin für die CDU-Kandidatin Ronja Kemmer. Auch in diesem Punkt traf Merkel den richtigen Ton für ihre Basis, sagte sie doch, dass es sie freue, dass im Wahlkreis Ulm die „Frauentradition weitergeht“.

Die 28-jährige Kemmer bedankte sich für die Unterstützung und überreichte der Kanzlerin als Geschenk eine Nachbildung der Venus vom Hohlen Fels bei Schelklingen.


Höllberg

Quelle: youtube-Kanal Parteienallianz 2 vom 22.09.2017 und Südwestpresse vom 23.09.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Angela Merkel in Ulm durch Pfiffe massivst gestört – CDU Kundgebung am 22 09 2017

  1. Pingback: Angela Merkel in Ulm durch Pfiffe massivst gestört – CDU Kundgebung am 22 09 2017 | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.