Volksabstimmung: Tiroler lehnen Olympia-Bewerbung ab


Vitamimix

THEMENBILD - Am Sonntag, den 15. Oktober 2017 wird in Oesterreich die Wahl zum Nationalrat abgehalten. Gleichzeitig wird in Tirol die Volksbefragung fuer eine moegliche Bewerbung zur Ausrichtung fuer die Olympischen und Paralympischen Winterspiele 2026 durchgefuehrt. Die bisher einzige Olympiastadt Oesterreichs ist Innsbruck und hat bereits zwei mal (1964 und 1976) die Olympischen Winterspiele Ausgerichtet. Hier im Bild Olympisches Feuer am Bergisel. Aufgenommen am 11. Oktober 2017 in Innsbruck // On Sunday 15 October 2017 the election to the National Council is held in Austria. At the same time, in the Tyrol, the national survey was conducted for a possible application for orientation for the Olympic and Paralympic Winter games Winterspiele Spiele Summer games in 2026. Innsbruck is the only Olympic city in Austria and has already organized the Olympic Winter Games twice (1964 and 1976). In the Picture Olympic fire at Bergisel. Innsbruck, Austria on 2017/10/11. Innsbruck *** Issues image at Sunday the 15 October 2017 will in Austria The Choice to National Council held at the same time will in Tyrol The People\u0026 39;s survey for a possible Application to Orientation for The Olympic and Paralympic Winter Games 2026 durchgefuehrt The before only one Olympic city Oesterreichs is Innsbruck and has already two Times 1964 and 1976 The Olympic Winter Games aligned here in Picture Olympic Fire at Bergisel Date at 11 October 2017 in Innsbruck ON Sunday 15 October 2017 The Election to The National Council is Hero in Austria AT The Same Time in The Tyrol The National Survey what conducted for A Possible application for orientation for The Olympic and Paralympics Winter Games in 2026 Innsbruck is The only Olympic City in Austria and has already Organized The Olympic Winter Games Twice 1964 and 1976 in The Picture (imago sportfotodienst)
Zweimal hat Innsbruck die Olympischen Spiele schon ausgerichtet: 1964 und 1976. (imago sportfotodienst)

staatslehre

Im österreichischen #Bundesland Tirol haben die Bürger in einem #Volksentscheid mehrheitlich gegen eine Bewerbung um #Olympische Winterspiele gestimmt.

53 Prozent der Teilnehmer entschieden sich gegen #Olympia. Damit wird sich die Landeshauptstadt Innsbruck für das Jahr 2026 nicht um die Ausrichtung bewerben. Einzelne Wettbewerbe hätten dem Konzept zufolge auch in den deutschen Orten Garmisch und Inzell stattfinden sollen. Es ist bereits das dritte Mal, dass eine Bewerbung Innsbrucks an einem negativen Votum der Bevölkerung scheitert.


Höllberg

Quelle: Deutschlandfunk vom 16.10.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, Sport, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Volksabstimmung: Tiroler lehnen Olympia-Bewerbung ab

  1. Pingback: Volksabstimmung: Tiroler lehnen Olympia-Bewerbung ab | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Recht so Tiroler wehrt euch. Da verdienen doch nur die anderen. Bei euch bleibt nichts hängen – wie bei anderen Städten schon erlebt. Tut euch das Spektakel nicht an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.