Security schützt Duisburger Sauna-Gänger: Nutzer beschweren sich über „völlig unpassendes Publikum“

Diese Branche boomt - dank Merkel (Foto: Durch Mr Pics/Shutterstock)
Diese Branche boomt – dank Merkel (Foto: Durch Mr Pics/Shutterstock)
 

Der Westen berichtet über #Beschwerden von motzenden, lästigen, schon länger hier lebenden und erlebenden Sauna-Gästen in #Duisburg – selbstverständlich, ohne dass das politisch korrekte Blatt ein „social profiling“ der Übeltäter mitliefert:

In der #Niederrhein-Therme steht seit Neuestem ein Security-Mitarbeiter im Saunabereich. Er solle für Ordnung sorgen, so das offizielle Statement des Revierparks Mattlerbusch. „Es ist eher eine abschreckende Maßnahme, denn es ist nicht so, dass hier häufig Übergriffe oder Ähnliches stattfinden.“

 

„Publikum, das sich einfach völlig daneben benimmt“

Viele Leser reagieren mit Missmut auf die Situation in der Duisburger Saunalandschaft. Einige haben negative Erfahrungen dort gemacht.

So schreibt Sauna-Stammgast Boris B: „Ich war viele Jahre Stammbesucher in der Niederrheintherme – der schlechte Ruf durch ein völlig unpassendes Publikum, das sich einfach völlig daneben benimmt, kommt aber leider nicht von ungefähr. Dass viele Duisburger*innen in die weiter entfernten und erheblich teureren Thermen der Umgebung ausweichen, ist mittlerweile Normalität.“

Auch Lars Pater B. stimmt Boris zu: „Ich war ewig nimmer da und bin mit meiner Frau dann da gewesen, der Besuch dort war dann auch schnell zuende, traurige Entwicklung, denn früher war ich gerne dort auch wenn es etwas teurer war… naja gibt auch andere gute Bäder ;-)“

Security-Mitarbeiter (meist Türken) findet man überall im Land auch in Lebensmittel- und Drogeriemärkten und in Bekleidungsgeschäften. Geschäfts- und Privatleute, die es sich leisten können, engagieren gerne auch einen Rund-um-die-Uhr-Security-Service. Die Branche boomt: Das schafft Beschäftigung für die Arbeitslosen aus der Türkei und manchmal auch für einen Deutschen. Ängstliche Joggerinnen mit Vorurteilen gegenüber Fremden können auch in der Wohnung joggen oder eine Armlänge Abstand halten. Am besten joggen sie mit Kopftuch oder Niqab. Niqab-Trägerinnen können bei der Stadt einen Blindenhund als Führer beantragen.

Auf Weihnachtsmärkten, Sportveranstaltungen und Volksfesten gibt es jetzt auch überall Polizisten und viele Merkel-Legosteine. Früher gab es sowas nicht. Ausländerkriminalität muss man ja erdulden, das gehört zum guten Ton. Hier ist niemand ausländerfeindlich, es sind die Deutschen, die immer krimineller und gewalttätiger werden! Wer Angst hat, soll zu Hause bleiben. #Deutschland ist ein Land, in dem Frau Merkel und ihre GenosInnen sowie das dritte Geschlecht gut und gerne leben. Wem es hier nicht passt, der soll woanders hinziehen!  Am besten wäre es, wenn die kriminellen Ausländer woanders hinziehen würden (zurück in ihre Heimatländer), aber das darf man nicht laut sagen. Man darf es nur denken und die #AfD wählen.      (Verena B.)


Höllberg

Quelle: journalistenwatch.com vom 09.11.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Security schützt Duisburger Sauna-Gänger: Nutzer beschweren sich über „völlig unpassendes Publikum“

  1. Pingback: Security schützt Duisburger Sauna-Gänger: Nutzer beschweren sich über „völlig unpassendes Publikum“ | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.