SCHMUCK UND GELD WEG: Nach Einbruch bei Kramp-Karrenbauer noch keine Hinweise auf Täter

  • AKTUALISIERT AM 

Einbruchsopfer Annegret Kramp-Karrenbauer: Im dem Wohnhaus in Püttlingen wurde „umfangreiches Spurenaufkommen“ sichergestellt

Die Einbrecher brachen ein Fenster auf, durchwühlten mehrere Räume, nahmen Bargeld und Schmuck mit. Jetzt kommen die Sicherheitsmaßnahmen rund um das Wohnhaus der saarländischen Ministerpräsidentin auf den Prüfstand.

Nach dem Einbruch in das Privathaus der saarländischen Ministerpräsidentin #Annegret Kramp-Karrenbauer (#CDU) hat die Polizei noch keine konkrete Spur von den Tätern. „Die Ermittlungen werden mit Nachdruck betrieben“, sagte Polizeisprecher Georg Himbert am Freitag in Saarbrücken. Im dem Wohnhaus in #Püttlingen sei „umfangreiches Spurenaufkommen“ sichergestellt worden, das ausgewertet werde. Zudem habe es mehrere Hinweise aus der Bevölkerung gegeben.

Der oder die Täter hätten bei dem #Einbruch am frühen Mittwochabend Bargeld „im niedrigen dreistelligen Eurobereich“ und Schmuck gestohlen, sagte der Sprecher. Sie waren durch ein aufgebrochenes Fenster eingestiegen und hatten mehrere Räume durchwühlt. Zum Tatzeitpunkt war niemand im Haus: Ein Sohn der Regierungschefin entdeckte den Einbruch, als er abends nach Hause kam.

Nach der Tat kamen die Sicherheitsmaßnahmen rund um das Wohnhaus von Kramp-Karrenbauer auf den Prüfstand. „Die Maßnahmen sind die ganze Zeit gelaufen, sind aber aufgrund des Ereignisses neu bewertet worden. Und es kann durchaus sein, dass man dort jetzt ein bisschen höher einsetzt“, sagte Himbert. Die Polizei sagte aber nichts über die Art und Weise, wie das Haus geschützt wird. In die Ermittlungen ist die Staatsschutzabteilung des Landespolizeipräsidiums eingebunden.


Höllberg

Quelle:Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 10.11.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu SCHMUCK UND GELD WEG: Nach Einbruch bei Kramp-Karrenbauer noch keine Hinweise auf Täter

  1. Pingback: SCHMUCK UND GELD WEG: Nach Einbruch bei Kramp-Karrenbauer noch keine Hinweise auf Täter | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Gut so dass es mal eine Politikerin erwischt. Die haben schon bei der richtigen eingebrochen.

  3. Birgit sagt:

    Die Goldstücke müssen noch viel mehr mitgehen lassen, bei solchen Typen.
    Denn diese „Politiker“ schicken jeden Tag die zun Volk gehörende Exekutive los, um das Deutsche Volk zu plündern. Und diese Deppen merken seit Jahren nicht, daß sie schamlos ausgenutzt werden.
    Na mal sehen, wenn es ihren Frauen und Kindern an den Kragen geht, wie die dann reagieren. Immernoch Kuschelkurs ????

  4. Pingback: Dies & Das vom 13. November 2017. | freistaatpreussenblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.