Elmshorner Mutter stocksauer: „Wir verzichten auf den „Lichtermarkt“!

Shop idee09
Blücher
Motiv Befreiungskampf Generalfeldmarschall Blücher

Foto: PrivatFoto: Privat
 

Die #Migrantisierung der #Weihnachtsmärkte nimmt an Fahrt zu, doch nicht alle Bürger wollen die #Zerstörung unserer #Kultur einfach so hinnehmen. Diesen Brief an die Veranstalter (Stadtmarketing) des Elmshorner „Lichtermarktes“ schickte uns eine empörte Mutter aus Elmshorn:

Sehr geehrte Damen und Herren!

Leider muss ich ein wenig an Ihrem Verstand zweifeln , oder sind es die politischen Vorgaben der SED , dass Sie sich erdreisten , den #Weihnachtsmarkt in einen Lichtermarkt zu verwandeln und als Provokation ein schwarzes Kind als Werbefigur missbrauchen. .

Meine Tochter, 10 Jahre alt, fragte mich, ob dieses Jahr der Weihnachtsmarkt ausfällt und dafür nur ein Fest für #Flüchtlinge vorgesehen ist.

Haben wir in #Deutschland nicht schon genug Erfahrungen mit Asylanten im Zusammenhang mit Weihnachtsmärkten?

Oder ist es Ihre Art den Terror-Djihadisten zu sagen : ,,Hier kein LKW, das ist alles nur für euch !

Guck aufs Foto und fahre woanders hin. Allah ist gross und Deutschland auch. Es erstaunt mich , dass Sie überhaupt Händler gefunden haben , die solch einen Unsinn mittragen, oder ist 2017 Hallali auf dem Weihnachtsmarkt Pflicht ?

Wir, wie auch viele andere Elmshorner werden dieses Jahr der Veranstaltung fern bleiben, bzw. mit der Familie zu richtigen Weihnachtsmärkten fahren.

Und auch in #Villingen-Schwenningen steigt der Frust. Hier eine Leserzuschrift zum Thema „Familienbadetag“

In der Doppelstadt Villingen-Schwenningen im #Schwimmbad in #Villingen. Sonntag, Familienbadetag.

Badegäste: Von hundert, 40 arabische Jungen und männliche Jugendliche. 4 arabische kleine Mädchen und 1 Jugendliche. Mehrere arabische Männer  , die wie die Gockel herumgelaufen sind . Keine Frauen. Ein arabischer Bademeister, zwei deutsche Bademeister.

Deutsche Badegäste, gemischt wie immer.

Alle freuen sich über die gelungene #Integration. Super, halt ohne die Frauen und Mädchen aus Arabien.

Geduscht wird natürlich nicht mehr nackt. Zahlen brauchen die nicht, aber wir.

Ich werde mit meinen Kindern bestimmt nicht mehr so oft hingehen.

Der #Unmut in der #Bevölkerung wächst, aber das interessiert die ideologisch bekifften Jamaika-Politiker natürlich nicht.


Höllberg

Quelle: journalistenwatch.com vom 15.11.2017 

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Elmshorner Mutter stocksauer: „Wir verzichten auf den „Lichtermarkt“!

  1. Pingback: Elmshorner Mutter stocksauer: „Wir verzichten auf den „Lichtermarkt“! | StaSeVe Aktuell

  2. Birgit sagt:

    Ein schwarzer Teufel wirbt für Licht ? IHR seid doch vollkommen durchgeknallt !

  3. Ulrike sagt:

    Kapieren endlich mal die Leute was hier abgeht? Die Veranstalter gehören geteert und gefedert. Da würde ich nicht hingehen. Lass doch das Asylantenpack hin. Die geben dann sicherlich viel Geld auf dem Markt aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.