Juso-Chef unterstützt AfD-Aussage


Spritziges aus Südtirol

Bild: Screenshot
Hört die Siganale, ihr Jungsozialisten! (Bild: Screenshot)
 


mastercredit

Kevin Kühnert ist Vorsitzender der #Jusos. In einem Welt- Interview stimmt der Jungsozialist einem Zitat zu, dessen Urheber er eigentlich „Paroli“ bieten wollte.

Die „Welt“ fragte Kevin #Kühnert, Vorsitzender der #Jungsozialisten (Jusos) – das Jugendsammelbecken der SPD – nach seiner Meinung zu folgendem Zitat: „Wir brauchen Lösungen für die Folgen einer falsch angelegten #Globalisierung. Die neoliberale Ideologie … hat Staaten zu Wurmfortsätzen global agierender Konzerne gemacht und senkt in westlichen Industrienationen die Löhne zugunsten der Kapitalrendite. Die Folgen für den #Sozialstaat und die Renten sind verheerend.”

 

Antwort des angehenden Berufssozialisten, aktuell noch nebenher im Politikstudium: „Von der Stoßrichtung stimmt die Analyse.“ Seine Partei hätte verlernt, sich über grundlegende Ungerechtigkeiten zu empören. Es könne nicht sein, dass manche Menschen nicht von ihrer #Rente leben können. Die #SPD schaffe es derzeit nicht, das klar anzusprechen.

Sich mutmaßlich dem Juso-Motto „Hört-die Signale!“ entsinnend, würgte Kühnert nach seinem staatstragenden Sozialistenvortrag gerade noch ein „Oha“ heraus, nachdem ihm eröffnet wurde, dass er soeben dem #AfD-Politiker Björn #Höcke Beifall zollt. Denn von ihm stammt der Satz, zu dem Kühnert befragt wurde.

Der Juso-Vorsitzende versuchte, die Situation irgendwie dadurch zu retten, indem er der #AfD zugesteht, ein Thermometer zu sein, „an dem man sieht, wo die anderen Parteien Fehler machen“. Wenn der Jungsozialist nicht noch weitere inhaltliche Übereinstimmungen mit der AfD finden sollte, kann er nicht – wie vollmundig angekündigt – der AfD Paroli bieten. (SB)

Quelle: journalistenwatch.com vom 07.12.2017


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Juso-Chef unterstützt AfD-Aussage

  1. Pingback: Juso-Chef unterstützt AfD-Aussage | StaSeVe Aktuell

  2. Pingback: Dies & Das vom 7. Dezember 2017. | freistaatpreussenblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.