Schluss mit „Bob der Baumeister“ – er ist zu männlich


Ostseeflug

(Bild: JD Hancock; CC BY 2.0; siehe Link)
Rausgegendert: Bob der Baumeister ist raus aus dem Spiel (Bild: JD HancockCC BY 2.0; siehe Link)
 

#Großbritannien – „Bob der Baumeister“ ist ein weiteres Opfer der #Gendermainstreaming-Lobby. #BBC hat bereits die Sendung mit dem beliebten Baumeister eingestellt. Grund: Bob ist zu männlich.

Der öffentlich-rechtliche Sender BBC teilte vor kurzem mit, dass die Cartoon-Serien „Bob der Baumeister“ und „#Feuerwehrmann Sam“ nicht mehr auf dem Spartensender CBeebies laufen werden. Man wolle das Programm geschlechtsneutraler gestalten so die Noch-CBeebies-Chefin Kay Benobow laut dem Internetportal Ladbible.com. Der Rauswurf von Bob und Sam aus dem Vorschulprogramm sei jedoch nicht durch „institutionalisierten #Sexismus“ bei BBC  betrieben worden, so Benobow gegenüber der Times. Ihrer Ansicht nach seien die Charaktere zu einfach dargestellt.

Den gendergerechten Ausgleich auf dem BBC-Vorschulkanal sollen nun das achtjährige, von Technik besessene Supermädchen „Blitz“ und ihr Bruder bringen. (SB)

Quelle: journalistenwatch.com vom 11.12.2017


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Schluss mit „Bob der Baumeister“ – er ist zu männlich

  1. Ulrike sagt:

    Diese Idioten spinnen doch alle so langsam. Soll es keine Männer mehr geben nur noch Weicheier oder Schwuchteln?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.