Hannover: Brandanschlag auf zwei türkische Geschäfte


XXL-Sizes

Ein Mann betritt die Wache der Bundespolizei in Hannover. (dpa/Julian Stratenschulte)

Hannover: Brandanschläge auf türkische Geschäfte (dpa/Julian Stratenschulte)

In #Hannover ist in der vergangenen Nacht ein #Brandanschlag auf zwei #türkische Geschäfte verübt worden.

Wie die niedersächsische Polizei mitteilte, bemerkten Zeugen die #Brandsätze und traten sie aus, bevor sich ein Feuer entwickeln konnte. Auf dem Gehweg fanden Ermittler einen Zettel, auf den unter anderem das Wort „#Afrin“ zu lesen war. Es sei von einem politischen Tatmotiv auszugehen, hieß es. In #Deutschland gab es in den vergangenen Tagen mehrere Brandanschläge auf Moscheen und andere türkische Einrichtungen.

In der nordsyrischen Region Afrin geht die türkische Armee seit Wochen gegen die Kurdenmiliz YPG vor.

Quelle: Deutschlandfunk vom 13.03.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Hannover: Brandanschlag auf zwei türkische Geschäfte

  1. Pingback: Hannover: Brandanschlag auf zwei türkische Geschäfte | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.