Ostermärsche: Auftakt in Stuttgart, Dortmund und Gronau


Charlotte Meentzen

Ein Luftballon mit einer Friedenstaube ist während der Berliner Montagsdemo am 12.05.2014 vor einer roten Ampel zu sehen. Die Organisatoren und Demonstranten bei der Montagsdemo in Berlin fordern unter anderem globalen Frieden, Freiheit und Volkerverständigung. Foto: Daniel Naupold/dpa (dpa / picture alliance / Daniel Naupold)
Friedenstaube auf einem Luftballon (dpa / picture alliance / Daniel Naupold)

Zu den traditionellen #Ostermärschen erwartet die #Friedensbewegung bundesweit tausende Demonstranten.

Am heutigen Karfreitag wird unter anderem in #Stuttgart, #Dortmund und an der Urananreicherungsanlage in #Gronau demonstriert. Ein zentrales Thema der diesjährigen Märsche ist die Forderung nach Abrüstung. Bis Ostermontag sind in mehr als 90 deutschen Städten Kundgebungen geplant. Morgen finden unter anderem Aktionen in Berlin und München statt, außerdem startet der Ostermarsch Rhein-Ruhr.

Philipp Ingenleuf vom Netzwerk Friedenskooperative in Bonn rief zur Teilnahme an den Kundgebungen auf, um ein Zeichen für Frieden und gegen Krieg zu setzen. Er verwies im Deutschlandfunk darauf, dass es weltweit noch immer 15.000 Atomwaffen gebe.

Quelle: Deutschlandfunk vom 30.03.2018


agrosprouts.at

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Ostermärsche: Auftakt in Stuttgart, Dortmund und Gronau

  1. Pingback: Ostermärsche: Auftakt in Stuttgart, Dortmund und Gronau | StaSeVe Aktuell

  2. Pingback: Dies & Das vom 30st März 2018. | freistaatpreussenblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.