Medien – Wie ein schlechter Witz: So viele syrische Flüchtlinge haben USA aufgenommen


Charlotte Meentzen

Migranten in Europa, am 18. Januar

© AFP 2018 / Dimitar Dilkoff

Die #USA haben in den vergangenen zwei Jahren die Zahl der aufgenommenen #Flüchtlinge aus #Syrien drastisch reduziert, wie der TV-Sender Fox News Sunday unter Berufung auf das US-Außenministerium berichtet.

So haben die USA seit dem Jahresbeginn nur elf Flüchtlinge aufgenommen. Zum Vergleich: Im Jahr 2016 waren 15.479 Flüchtlinge aufgenommen worden. Im Vorjahr hat Washington diese Zahl auf ein Fünftel und somit auf 3024 Menschen reduziert.

US-Präsident Donald #Trump hat im Januar 2017 erklärt, dass die christlichen Flüchtlinge aus Syrien Vorrang erhalten würden.

Quelle: Sputnik vom 16.04.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Medien – Wie ein schlechter Witz: So viele syrische Flüchtlinge haben USA aufgenommen

  1. Pingback: Medien – Wie ein schlechter Witz: So viele syrische Flüchtlinge haben USA aufgenommen | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.