Atomabkommen: Irans Außenminister warnt USA vor Ausstieg


Weinmühle

Der iranische Außenminister Mohammed Dschawad Sarif spricht am 8.1.2018 in Teheran. (dpa-Bilddfunk / AP / Ebrahim Noroozi)
Der iranische Außenminister Mohammed Dschawad Sarif warnt die USA vor „unangenehmen Folgen“ für den Fall eines Ausstiegs aus dem Atomabkommen. (dpa-Bilddfunk / AP / Ebrahim Noroozi)

Der #Iran hat die #USA davor gewarnt, aus dem internationalen #Atomabkommen mit der Islamischen Republik auszusteigen.

Außenminister #Sarif sagte nach einem Bericht des staatlichen Fernsehens, sein Land habe für diesen Fall mehrere Optionen. Die Reaktion werde unangenehm ausfallen.

Das Atomabkommen wurde im Juli 2015 von den fünf Vetomächten im UNO-Sicherheitsrat, Deutschland und dem Iran ausgehandelt. Ziel des Westens war es, zu verhindern, dass der Iran Atomwaffen entwickelt. Im Gegenzug für die Einschränkung des Nuklearprogramms wurden zahlreiche Sanktionen gegen das Land aufgehoben. US-Präsident Trump hat das Abkommen als „schlechtesten Deal aller Zeiten“ bezeichnet und fordert die europäischen Vertragspartner auf, es bis zum 12. Mai nachzubessern.

Quelle: Deutschlandfunk vom 20.04.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Atomabkommen: Irans Außenminister warnt USA vor Ausstieg

  1. Pingback: Atomabkommen: Irans Außenminister warnt USA vor Ausstieg | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.