Die Linke: Visa für DITIB-Imame „verantwortungslos“

Das Logo der Ditib: rot mit weißem Schriftzug. (Deutschlandradio / screenshot)
De Ditib ist der größte Islamverband in Deutschland. (Deutschlandradio / screenshot)

Die #Linkspartei hat der #Bundesregierung Naivität vorgeworfen, weil im vergangenen Jahr mehr als 350 Arbeitsvisa für Imame des umstrittenen Islamverbands DITIB ausgestellt wurden.

Das sei völlig verantwortungslos, sagte Fraktionsvize #Dagdelen dem Kölner Stadt-Anzeiger. Es sei absurd, von einem Verband die Stärkung demokratischer Haltungen in #Deutschland zur erwarten, der an der Einschüchterung von Kritikern der türkischen Regierung mitwirke. Einer parlamentarischen Anfrage der Linken zufolge wurde 2017 die Einreise von 350 Imamen genehmigt. Sie hätten Arbeitsvisa mit einer Gültigkeitsdauer von 180 Tagen bekommen, hieß es. Es gebe jedoch keine Erkenntnisse darüber, ob die Imame das Land nach Ablauf der Frist wieder verlassen oder möglicherweise Asyl beantragt hätten.

Quelle: Deutschlandfunk vom 25.04.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Die Linke: Visa für DITIB-Imame „verantwortungslos“

  1. Pingback: Die Linke: Visa für DITIB-Imame „verantwortungslos“ | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Ausnahmsweise geb ich der Linken einmal Recht. Wir lassen uns verarschen dass es nur so knallt.

  3. Birgit sagt:

    Diese Hennabärte und guck in die Luft Ärsche sind hier nicht erwünscht.
    Ab zu Allah, da sind die gut aufgehoben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.