Atomabkommen: Pompeo zeiht Iran der Lüge


Gourmet Heimes®

Mike Pompeo spricht an einem Rednerpult der Nato. (imago stock&people, 82990950 )
Mike Pompeo (imago stock&people, 82990950 ) Pompeo den #Iran der #Lüge geziehen.

Pompeo teilte mit, die iranische Regierung habe jahrelang gegenüber der Welt behauptet, das eigene #Atomprogramm diene friedlichen Zwecken. Die Dokumente, die #Israel nun aus dem Iran erlangt habe, zeigten zweifelsfrei, dass die Regierung nicht die Wahrheit gesagt habe. Das internationale Atomabkommen basiere daher nicht auf Transparenz, sondern auf Lügen. Zuvor hatte der israelische Regierungschef Netanjahu dem Iran vorgeworfen, heimlich die Dokumente über die Forschung an einer Atombombe aufbewahrt zu haben.

Der US-Präsident muss bis zum 12. Mai entscheiden, ob die amerikanischen #Sanktionen gegen den Iran außer Kraft bleiben. Dies gilt de facto auch als Entscheidung über den Verbleib der USA im Atomabkommen. Von Seiten der EU hieß es, es obliege der Internationalen Atomenergiebehörde, zu überprüfen, ob der Iran die Vereinbarung einhalte. Netanjahus Ausführungen wiesen nicht auf einen Bruch hin.

Quelle: Deutschlandfunk vom 01.05.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Atomabkommen: Pompeo zeiht Iran der Lüge

  1. Pingback: Atomabkommen: Pompeo zeiht Iran der Lüge | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.