Höcke: Mordversuch an dem AfD-Bundestagsabgeordneten Anton Friesen


Vitamimix

27. May 2018 Aktualisiert: 27. Mai 2018 9:34

Unbekannte hatten die Radmuttern an allen vier Rädern gelockert. Auf der Fahrt kommt es zum Unfall. Im Auto saßen Anton Friesen, ein Mitarbeiter und ein Dokumentarfilmer.

Donnerstagabend. #Anton Friesen, ein Mitarbeiter und ein Dokumentarfilmer begehen sich nach einer Veranstaltung auf dem Weg zum Auto. Sie ahnen noch nicht, dass ihre Fahrt gefährlich werden würde. Unbekannte hatten die Radmuttern an allen vier Rädern gelockert. Auf der Fahrt kommt es zum Unfall.

Die Polizei hat mittlerweile die Ermittlungen aufgenommen. Laut jouwatch kann zum derzeitigen Zeitpunkt nicht zweifelsfrei gesagt werden, ob es sich um eine politisch motivierte Tat handle. Sachverständige werden das Fahrzeug erst kommende Woche untersuchen und möglicherweise Aufschluss über die Ursache liefern.

Björn Höcke, Vorsitzender der AfD-Fraktion im Thüringer Landtag zeigt sich angesichts des ‚Unfalls‘ bestürzt: „Ich bin entsetzt über diese hinterhältige Tat. Mit hoher krimineller Energie wurde der Tod unseres ehemaligen Fraktionsmitarbeiters und heutigen Bundestagsabgeordneten Anton Friesen, seines Mitarbeiters und eines Dokumentarfilmers in Kauf genommen. Das war ein Mordanschlag!“

Höcke fordert von Ministerpräsident Bodo Ramelow, in dessen Zuständigkeitsbereich der Anschlag fällt, eine deutliche Bewertung des Vorfalls. Er fragt: „Muss wirklich erst jemand gewaltsam ums Leben kommen?“


Alpenwild Shop

Der Anschlag könnte im Zusammenhang mit weiteren Bedrohungen von AfD-Abgeordneten durch Linksextreme stehen. So wurden erst vor kurzem die Wohnadressen von bekannten AfD-Politikern auf einem Portal veröffentlicht, auf dem zur Gewalt gegen AfD-Mitglieder aufgerufen wurde.

Quelle: Epoch Times vom 27.05.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Höcke: Mordversuch an dem AfD-Bundestagsabgeordneten Anton Friesen

  1. Pingback: Höcke: Mordversuch an dem AfD-Bundestagsabgeordneten Anton Friesen | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Wann wird endlich gegen die dreckigen linken Ratten vorgegangen?
    Muss erst jemand sterben bevor der Staat gegen dieses Gesindel aktiv wird? Oder ist das vom Staat sogar gewollt?

  3. schmid von Kochel sagt:

    … man wird gestorben, ganz einfach, neue Demokratie !!! … merkt Ihr was ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.