„Vogelschiss“-Äußerung“ – Alternative Mitte“ verlangt Entschuldigung von Gauland


Tuchbaum Shop

Alexander Gauland (AFD), Fraktionsvorsitzender im Deutschen Bundestag spricht auf dem Bundeskongress der Jungen Alternative (JA) für Deutschland in Seebach/Thüringen. (dpa-Bildfunk / Alexander Prautzsch)
Alexander Gauland (AFD), Fraktionsvorsitzender im Deutschen Bundestag spricht auf dem Bundeskongress der Jungen Alternative (JA) für Deutschland. (dpa-Bildfunk / Alexander Prautzsch)


Alpenwild Shop

Nach einer umstrittenen Äußerung von #AfD-Chef Gauland fordert die „Alternative Mitte“ eine öffentliche Entschuldigung von ihrem Parteivorsitzenden.

Die Gruppierung, die sich als Strömung der Gemäßigten in der AfD versteht, erklärte am späten Abend in Berlin, so etwas dürfe einem Politiker nicht passieren, der über ein Mindestmaß an Fingerspitzengefühl und Verantwortungsbewusstsein für die deutsche Geschichte verfüge. Gauland habe damit das Bild einer am rechten Rand offenen Partei vermittelt. Der Parteivorsitzende hatte beim Bundeskongress der AfD-Jugendorganisation gesagt, #Hitler und die Nazis seien nur ein – Zitat – „#Vogelschiss“ in über 1.000 Jahren erfolgreicher deutscher Geschichte.

Dem Satz voraus gegangen war ein Bekenntnis zur Verantwortung der Deutschen für den #Nationalsozialismus mit Millionen ermordeten Juden und Millionen Kriegstoten.

Quelle: Deutschlandfunk vom 04.06.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu „Vogelschiss“-Äußerung“ – Alternative Mitte“ verlangt Entschuldigung von Gauland

  1. Pingback: „Vogelschiss“-Äußerung“ – Alternative Mitte“ verlangt Entschuldigung von Gauland | StaSeVe Aktuell

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Geschichte kann man nicht rückgängig machen und wenn es nur 12 Jahre gewesen sind. Ohne die wären die USA heut noch nicht auf dem Mond. Uns könnte man ohne das in den 12 Jahren erfundene Fernsehen nicht 29 Stunden am Tag auf NTV den Mann zeigen der für alles verantwortlich ist. Zu Pfingsten 2018 hat uns NTV 29 Stunden durchgehend erklärt wie der Messias aussieht der uns Pfingsten den heiligen Geist zukommen lässt. Es ist ein Mann, eine Frau hatte ja keinen Wert zu der Zeit als Er erschienen ist um Sie als heiligen Geist zu vergöttern. Der Mann der uns zu Pfingsten und bis heute als Heiliger Geist bei NTV gezeigt wird, trägt Uniform, wie Anzug an, Ledermantel, wie Übergangsmantel, Hut wie Mütze, lässt sich chauffieren, 1936 zur Olympiade kamen alle Staatsmänner zu Ihm und haben sich erklären lassen wie man ein Wirtschaftswunder im Reich vollbringt. Er ist gegen Bomben gehärtet, Giftgas hat Er überstanden. Wovon Er nichts verstand war Krieg zu führen, das weiß der Guido Kopp am genausten. Jetzt versteh ich die Frage und Aufregung der geborenen Politiker nicht: Waren die 12 Jahre zu kurz oder zu lang. Da muß nachgefragt werden. Es ist ja bald Weihnachten und ohne Weihnachten kein Pfingsten…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.