USA: Trump stellt Kim Einladung nach Washington in Aussicht


Gutscheine.de

US-Präsident Donald Trump und Japans Premierminister Shinzo Abe stehen eng beieinander. (AP)
US-Präsident Donald #Trump äußerte sich nach einem Gespräch mit Japans Premierminister Shinzo Abe. (AP)


Alpenwild Shop

US-Präsident Trump hält beim bevorstehenden Treffen mit #Nordkoreas Machthaber #Kim Jong Un den Abschluss eines Friedensabkommens für möglich.

Nach dem 1953 militärisch beendeten #Koreakrieg hat es nie einen #Friedensvertrag gegeben, nur einen Waffenstillstand.

Trump sagte, die Unterzeichnung eines solchen Vertrags wäre ein erster Schritt. Entscheidend sei aber, was danach komme. Das eigentliche Ziel, die nukleare Abrüstung Nordkoreas, sei möglicherweise nicht bei einem einzigen Treffen zu erreichen.

Trump sagte weiter, sollte die Begegnung ein Erfolg werden, würde er erwägen, Kim nach Washington einzuladen.

Das Gipfeltreffen zwischen Trump und Kim findet kommenden Dienstag in Singapur statt.

Quelle: Deutschlandfunk vom 08.06.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.