Donald Tusk: US-Präsident fordert die Weltordnung heraus

  • Donald Tusk: US-Präsident fordert die Weltordnung heraus

Québec (Pars Today/AFP/Zeit Online) – EU-Ratspräsident #Donald Tusk hat auf der Sitzung der #G-7-Staaten den US-Präsidenten scharf kritisiert und gesagt, er stelle die auf Regeln basierende internationale Weltordnung in Frage.

Das Verhalten des US-Präsidenten bereite ihm „große Sorge“, sagte #Tusk und fügte hinzu, dass es ganz offensichtlich sei, dass die #Trump-Regierung gegen den freien Handel, das Klimaabkommen und das Atomabkommen mit Iran seien. Die große Sorge bestehe darin, dass die US-Regierung die internationale Ordnung herausfordere, so Tusk.

Das zweitägige Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs der großen Industrienationen G-7 bagann am Freitag. Es war von Beginn an überschattet von Differenzen der Europäer mit #Trump. Insbesondere geht es um die US-amerikanischen Importzölle, US-Ausstieg aus dem Pariser Klimaschutzvertrag sowie dem Atomabkommen mit Iran.

Quelle: Pars Today (Iran) vom 09.06.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Donald Tusk: US-Präsident fordert die Weltordnung heraus

  1. Pingback: Donald Tusk: US-Präsident fordert die Weltordnung heraus | StaSeVe Aktuell

  2. Ulla sagt:

    Tusk geh nach Hause. Dein Gelaber interessiert niemanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.