Russland protestiert gegen die amerikanische Unterstützung für IS in Syrien

  • Russland protestiert gegen die amerikanische Unterstützung für IS in Syrien

Moskau(ParsToday)- Das russische Verteidigungsministerium hat den #USA Unterstützung der #IS-Terrormiliz in verschiedenen syrischen Gebieten vorgeworfen.

Das russische Verteidigungsministerium teilte dazu am Freitag mit, die IS-Terrormiliz sei nur in den von #USA kontrollierten syrischen Gebieten weiterhin aktiv.

Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums,#Igor Konaschenkow, sagte, die Lage der Syrer sei in den von den kontrollierten Gebieten, ins besondere in Rakka, katastrophal.

Die meisten Waffen, die von den USA an die Opposition in Syrien geliefert werden, sind in die Hände von Kämpfern der Terrorgruppierungen „Dschabhat al-Nusra“ und #IS gelangt, die wie Washington den Sturz der legitimen Regierung Syriens angestrebt haben, sagte   Konaschenkow.

Damaskus nennt die amerikanische Militärpräsenz in Syrien #Besatzung.

Quelle: Pars Today (Iran) vom 09.06.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Russland protestiert gegen die amerikanische Unterstützung für IS in Syrien

  1. Pingback: Russland protestiert gegen die amerikanische Unterstützung für IS in Syrien | StaSeVe Aktuell

  2. Kleiner Grauer sagt:

    So sieht das die russische erfolgreiche Diplomatie vor, wie der russische Bär es tut: warnen und abwarten, hat das keinen Erfolg wird der Bär zur Friedenstaube und übergibt Punkt genau die explodierenden Argumente.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.