Mazedonien: Parlament billigt Namensänderung

Die Flagge der Republik Nordmazedoniens (imago stock&people)
Die Flagge der Republik Nordmazedoniens (imago stock&people)

Das mazedonische Parlament hat den Kompromiss mit #Griechenland zur Namensänderung gebilligt.

Bei der Abstimmung sprachen sich 69 der 120 Abgeordneten dafür aus, dass ihr Land künftig den Namen „Republik Nord-#Mazedonien“ trägt. Die Opposition boykottierte die Abstimmung. Im Vorfeld hatte es heftige Proteste gegen die Änderung des Landesnamens gegeben. Im Herbst haben die Bürger bei einem Referendum das letzte Wort.

Wegen des jahrzehntelangen Streits über den Staatsnamen hatte Griechenland stets eine Annäherung des Nachbarlandes an die EU und die Nato blockiert. Athen befürchtete Gebietsansprüche Mazedoniens auf die gleichnamige griechische Provinz.

Quelle: Deutschlandfunk vom 21.06.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Mazedonien: Parlament billigt Namensänderung

  1. Pingback: Mazedonien – Parlament billigt Namensänderung | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.