Leipzig: Völlig Irre! Asylunterkunft neben Grundschule und Kindergarten

auxmoney.com - bevor ich zur Bank gehe!
Die Presse ist voll Schlagzeilen über fanatische Islamisten die über die Balkanroute nach Europa kamen und nun Ihre Anschläge verüben. Nur mit viel Glück entging Deutschland in Hannover einer riesigen Katastrophe. Wie weltfremd muß man daher bei der Stadt sein, in dieser Situation, ein Asylheim direkt neben einer Grundschule und einem Kindergarten einrichten zu wollen.

Bei einer Infoveranstaltung in Paunsdorf informierte der NPD – KV Leipzig Stadt & Land daher die Bürger bereits eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn mit einer Kundgebung. Angelockt von dem kräftigen Klang der Anlage und den erschreckenden Fakten, welche direkt von der Stadt Leipzig, der Polizei Leipzig oder der BAMF kamen, informierten sich viele Paunsdorfer im Vorfeld um Sozialbürgermeister Dr. Fabian und Frau Propst nicht auf dem Leim zu gehen. Geübt von vielen Veranstaltungen dieser Art, versuchten Sie auch heute wieder, den anwesenden Leuten „Honig ums Maul zu schmieren“, was jedoch auf Grund der Aufklärung mächtig misslang.
Leipzig zeigt nun endlich, daß es nicht gewillt ist, länger stumm die irrsinnigen Asylpläne hinzunehmen. Der NPD – KV wird auch zukünftig die Bürger mit Fakten im Vorfeld aufklären.



Quelle: Pressemitteilung NPD-Kreisverband Leipzig via Facebook vom 24.11.2015

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Leipzig: Völlig Irre! Asylunterkunft neben Grundschule und Kindergarten

  1. Pingback: Leipzig: Völlig Irre! Asylunterkunft neben Grundschule und Kindergarten | No-Zensur Das freie Wort für eine freie Welt !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.