Freiburg: Sieben Flüchtlinge vergewaltigen ein Opfer – OB warnt vor Pauschalurteilen


XXL-Sizes

Polizei (Symbolbild)

CC0

Sieben #Syrer und ein #Deutscher sind wegen dringenden #Vergewaltigungsverdachts einer 18-Jährigen in Freiburg festgenommen worden, wie deutsche Medien unter Verweis auf die Polizei und Staatsanwaltschaft berichten.

Die Tat war in der Nacht auf den 14. Oktober verübt worden, nachdem die junge Frau einen Unbekannten in einer Diskothek in einem Freiburger Industriegebiet kennengelernt und ein Getränk von ihm erhalten hatte.

Gegen Mitternacht verließen die beiden die Disco. Daraufhin habe sich der junge Mann in einem nahe gelegenen Gebüsch an der Jugendlichen vergangen. Anschließend sei das „zwischenzeitlich wehrlose“ Opfer mehrere Stunden lang von mindestens acht Männern sexuell missbraucht worden. Das Landeskriminalamt habe später im Blut des Opfers eine „Beeinflussung mit berauschenden Mitteln“ festgestellt.

Am 14. Oktober erstattete die Jugendliche Anzeige. Eine DNA-Untersuchung von Spuren, die auf dem Körper des Opfers aufgefunden worden waren, verwies auf einen 19-jährigen Syrer, der am 20. Oktober in einer Flüchtlingsunterkunft in Freiburg festgenommen worden war. Nach und nach wurden weitere sieben Täter identifiziert, die nun in Untersuchungshaft sitzen. Fast alle sollen in Flüchtlingsunterkünften in und um Freiburg leben und schon einmal polizeilich in Erscheinung getreten sein. Die Verdächtigen sind zwischen 19 und 29 Jahre alt, der Deutsche soll 25 Jahre alt sein. Die Polizei könne nicht ausschließen, dass es noch weitere Täter gebe, hieß es.


Kräutergott.de

Der Freiburger Oberbürgermeister Martin Horn (parteilos) verurteilte die Tat und sagte, für Straftäter dürfe es keine Toleranz geben. Er warnte jedoch, auf Grundlage derartiger Straftaten Flüchtlinge pauschal zu verurteilen. Die Mehrheit der in #Deutschland lebenden Migranten verhalte sich gesetzestreu, betonte er.

Quelle: Sputnik vom 27.10.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Freiburg: Sieben Flüchtlinge vergewaltigen ein Opfer – OB warnt vor Pauschalurteilen

  1. Pingback: Freiburg: Sieben Flüchtlinge vergewaltigen ein Opfer – OB warnt vor Pauschalurteilen | StaSeVe Aktuell

  2. Birgit sagt:

    Dann laßt die „Gesetzestreuen“ in Frieden leben und schiebt solche Verbrecher, wie bereits ermittelt, sofort ab.

  3. shirin sahin sagt:

    Na ihr Idioten von Gutmenschen, heute schon gelesen? Schade das dass keine von Euch war oder hoffentlich doch? Würde mich freuen …

  4. Ulrike sagt:

    Heute morgen sind es lt. blöd-Zeitung schon 15 Kerle die das Mädchen beglückt haben.

    Bürgermeister scheiss schon wieder in die Hose und will keine Pauschalurteile.
    Hab beim Besuch in Freiburg gesehen was sich für Gesindel in den Strassen dort herumtreibt.

  5. schmid von Kochel sagt:

    Gesetzestreu ? Das sind die nicht mal nach Ihren Gesetzen, oder seht Ihr das anders ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.