Berlin – LEERSTEHENDE FLÜCHTLINGSUNTERKÜNFTE – Sollen Container für  Obdachlose geöffnet werden?

 

Sogenannte Tempohomes auf dem Tempelhofer Feld in Berlin – Eine Einheit hat eine Miniküche, Dusche, WC und einen Schlafraum für zwei Personen
Sogenannte Tempohomes auf dem Tempelhofer Feld in Berlin – Eine Einheit hat eine Miniküche, Dusche, WC und einen Schlafraum für zwei Personen Foto: Olaf Selchow

Berlin – Die weißen #Container müssen rund um die Uhr bewacht und nachts beleuchtet werden. Dabei wohnen in etlichen sogenannter #Tempohomes noch gar keine Flüchtlinge. Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (41, #Grüne) schlägt vor, sie vorerst in der kalten Jahreszeit für #Obdachlose zu nutzen.

Akut ist die Situation noch nicht: Von den 1200 Plätzen der Kältehilfe sind nachts noch nicht alle belegt. Aber Sozialsenatorin Elke Breitenbach (57, Linke) ringt mit der BVG, damit sie als spätere Notlösung Platz schafft in U-Bahnhöfen. „Das kann nur eine ultima ratio sein“, so Senatorin Pop, die auch Aufsichtsratschefin der Verkehrsbetriebe ist.

Wirtschaftssenatorin Ramona Pop

Wirtschaftssenatorin Ramona PopFoto: picture alliance/dpa

„Tempohomes sind eine bessere Alternative“

„Die wohnungslosen Menschen brauchen einen warmen Raum und Sanitäreinrichtungen. Tempohomes sind eine bessere Alternative.“ Dass viele der Container leer stehen, hat vor allem einen Grund: Es fehlen Betreiber der Anlagen. Die europaweiten Ausschreibungen sind langwierig.

In Berlin gibt es an 17 Standorten Tempohomes mit insgesamt 5300 Plätzen. Nach Angaben von Sozialsenatorin Breitenbach sind derzeit etwa 1500 Plätze frei und nutzbar. Die Sozialsenatorin will dort aber ausschließlich Flüchtlinge unterbringen. Grund: Andere Unterkünfte müssen freigezogen werden.

Quelle: Bild-online vom 20.11.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Berlin – LEERSTEHENDE FLÜCHTLINGSUNTERKÜNFTE – Sollen Container für  Obdachlose geöffnet werden?

  1. Pingback: Berlin – LEERSTEHENDE FLÜCHTLINGSUNTERKÜNFTE – Sollen Container für Obdachlose geöffnet werden? | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Da muss man noch gross überlegen? Was füe helle Lichter da doch am Werk sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.