Frank Magnitz: Ermittlungen gegen Bremer AfD-Chef wegen Untreue-Verdachts

Das Foto zeigt den Bremer AfD-Landeschef Frank Magnitz. (imago / Hartenfelser)
Den Bremer AfD-Landeschef Frank Magnitz (Archivbild). (imago / Hartenfelser)

Gegen den von Unbekannten niedergeschlagenen Bremer AfD-Vorsitzenden Magnitz wird wegen des Verdachts der Untreue ermittelt.

Dies teilte die Staatsanwaltschaft der Hansestadt mit. Ein Sprecher sagte, Anlass sei eine Strafanzeige vom vergangenen Monat. Dabei gehe es um Parteigelder. Die Immunität des Bundestagsabgeordneten ist demnach bereits aufgehoben. Magnitz bestritt gegenüber Radio Bremen ein Fehlverhalten. Er vermutete parteiinterne Gegner hinter der Anzeige.

Unklar ist weiterhin, wer Magnitz am Montagabend überfiel. Die Bremer Polizei veröffentlichte gestern eine Videoaufzeichnung des Angriffs. Die Staatsanwaltschaft hat eine Belohnung von 3.000 Euro für Hinweise ausgelobt, die zur Ergreifung und Verurteilung der Täter führen.

Quelle: Deutschlandfunk vom 12.01.2019


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Frank Magnitz: Ermittlungen gegen Bremer AfD-Chef wegen Untreue-Verdachts

  1. Pingback: Frank Magnitz: Ermittlungen gegen Bremer AfD-Chef wegen Untreue-Verdachts | StaSeVe Aktuell

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Hier wird das bekannte Drehbuch des BND abgespielt. Für die NPD geschrieben und durchgezogen, für die AfD neu aufgelegt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.