Multikulti – Brutale Attacke in Bielefeld: Ausländer-Gruppe verprügelt zwei junge Männer


Bergfürst

Symbolbild

Die Polizei Bielefeld sucht eine Gruppe Jugendlicher, die am Freitag, den 12.04.2019, auf dem Kirmisgelände am Radrennbahnweg zwei junge Männer attackierten.

Ein 19-jähriger Oerlinghausener und ein 18-jähriger Bielefelder hielten sich gegen 20:45 Uhr auf einem Grünstreifen am Radrennbahnweg, nahe dem Kirmesgelände auf. Dort sprach sie ein 17-jähriger Bielefeld an und erzählte ihnen, mit einer Gruppe von Leuten in Streit geraten zu sein. Als sich der 17-Jährige wieder entfernt hatte, näherte sich eine Gruppe von etwa zehn Jugendlichen und attackierten die beiden Männer. Sie schlugen und traten auf ihre Opfer ein, sodass sie Verletzungen an Oberkörper und Kopf davontrugen.

Eine 26-jährige Zeugin schätzte das Alter der Täter auf 15 bis 18 Jahre. Sie waren zwischen 1,65 Meter und 1,75 Meter groß. Nach Zeugenaussagen hatte einer von ihnen eine dunkle Hautfarbe, ein anderer sah osteuropäisch aus und die weiteren hatten ein südländisches Aussehen. Einer von ihnen trug eine weiße Bomberjacke, eine schwarze Hose und eine Cappie.

Hinweise zu der Tätergruppe nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der 0521-5450 entgegen.

Quelle: politikstube.com vom 17.04.2019


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Multikulti – Brutale Attacke in Bielefeld: Ausländer-Gruppe verprügelt zwei junge Männer

  1. Pingback: Multikulti – Brutale Attacke in Bielefeld: Ausländer-Gruppe verprügelt zwei junge Männer | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.