„Wir sind bewaffnet“: Linke sind empört über Salvini-Bild mit Schnellfeuergewehr

24. April 2019
„Wir sind bewaffnet“: Linke sind empört über Salvini-Bild mit Schnellfeuergewehr
INTERNATIONAL

Rom. Weil es sonst offenbar keine ernstzunehmenden Argumente mehr gegen den italienischen Lega-Innenminister Salvini gibt, versucht es der politische Gegner jetzt mit aufgebauschten Schein-Skandalen. Momentan sieht sich Luca Morisi, Salvinis Medienmanager, in der Kritik – der 43jährige veröffentlichte auf Facebook ein Bild Salvinis mit einem Schnellfeuergewehr in der Hand, das für politisch korrekte Empörung sorgte. „Die EU-Parlamentswahlen rücken näher, und man wird versuchen, Salvini zu stoppen. Doch wir sind bewaffnet“, ist unter dem Bild zu lesen.

Die sozialdemokratische Parlamentarierin Pina Picierno rief Salvini auf, auf Distanz zu Morisi zu gehen. „Ein Innenminister darf auf Facebook nicht zu Gewalt aufhetzen“, so Picierno. Und laut dem Linkspolitiker Nicola Fratoianni sollte Salvini Morisi sofort entlassen, weil dieser „bedrohliche und gewaltsame Botschaften“ per Internet verbreite.

Salvini verteidigte Morisi hingegen: „Heute habe ich ein Bild mit drei Plüschtieren meiner Tochter veröffentlicht und ich bin deswegen genauso angegriffen worden“, sagte Salvini. (mü)

Bildquelle: Ministry of the Interior – http://www.interno.gov.it/it/ministero/matteo-salvini/CC BY 3.0 it

Quelle: zuerst.de vom 24.04.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu „Wir sind bewaffnet“: Linke sind empört über Salvini-Bild mit Schnellfeuergewehr

  1. Pingback: „Wir sind bewaffnet“: Linke sind empört über Salvini-Bild mit Schnellfeuergewehr | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Deppen haben immer was auszusetzen egal was.

  3. birgit sagt:

    Salvini sollte Teddybärchen werfen und sich dabei ablichten lassen. Schon ist er der GUTE !!!

    ACHTUNG, es sind Geistesgestörte unterwegs !

  4. Kleiner Grauer sagt:

    Das Gewehr hatte wohl den falschen Hersteller? Die gute Buka. Ist auf Bildern zu sehen, wie Sie in ein U Boot steigt. Das hat noch keine Presse gestört. Uschi van der Rost Kanone…wo steckt DIE? Macht Sie einen Lehrgang zum U-Boot Schlosser um die zur reparieren? Den Maaß kann man nicht Gewehr ablichten, weil das länger ist als Er. Die Presse gehört gestutzt, damit solches dumme Geschreibe aufhört.

  5. Kleiner Grauer sagt:

    Habe nach dem Foto gesucht und nur eins gefunden. Da hält er eine ein Abzug Bockflinte in der Hand. Das ist eine Sportausführung zum Tontaubenschießen.
    Bis 2017 hat Italien die US Armee mit der Baretta M9 Pistole ausgerüstet. Das hat keinen gestört. Die italienische Presse hat zu viel Wolfsmilch getrunken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.