Dresden – Libyer wollte Wohnung abfackeln

 

Symbolfoto: Von Kawin Ounprasertsuk/shutterstock
 

#Dresden – Am Sonnabendvormittag setzte ein „Mann“ die Tür einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus mit Hilfe von einem Grillanzünderpaket in Brand. Die Feuerwehr rückte an und konnte das Feuer löschen.

Gegen 10 Uhr 20 habe sich der „Mann“ ans Zündeln gemacht, berichtet Tag 24. Zu dem Zeitpunkt hätten sich keine Personen in der Wohnung im dritten Stock aufgehalten. Der Wohnungsinhaber sei ein Iraker, der per Haftbefehl gesucht werde. Bei dem mutmaßlichen #Brandstifter soll es sich um einen 23-jährigen #Libyer handeln, der festgenommen worden sei, so das Blatt. (MS)

Quelle: journalistenwatch.com vom 29.07.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Dresden – Libyer wollte Wohnung abfackeln

  1. Pingback: Dresden – Libyer wollte Wohnung abfackeln | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Wieso hat solches Pack eine Wohnung wo doch lt. neuester STudie 600.000 Deutsche auf der Strasse wohnen müssen?

    Welche Deppen vermieten so einem Gesindel eine Wohnung ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.