Migranten bedrohen Flohmarktleiter mit Messer

 

Gera: Südländer drohen mit Messer auf dem Flohmarkt; Foto: Screenshot Youtube
Gera: Südländer drohen mit Messer auf dem Flohmarkt; Foto: Screenshot Youtube

19.08.2019 – 15:28

Landespolizeiinspektion Gera

LPI-G: Bedrohung auf Flohmarkt in Gera

 

Gera (ots)

Gera. Am Samstagmittag (17.08.2019, gegen 11:15 Uhr) kam es auf dem Parkplatz des Globus-Marktes in Gera (An der Beerweinschenke), im Rahmen des dort stattfindenden Flohmarktes, zu einer Bedrohung. Eine bislang unbekannte Frau versuchte dort Bargeld zu erbetteln und wurde daraufhin von dem Verantwortlichen des Flohmarktes angesprochen. Da dieser eine strafbare Handlung vermutete, verlangte er von der Frau die Herausgabe der Personalien und verständigte gleichzeitig die Polizei. Es folgte eine verbale Auseinandersetzung, infolge derer zwei unbekannte Männer hinzukamen und versuchten, die Frau mitzunehmen. Daraufhin kam es zu einer Rangelei, wobei einer der unbekannten Männer aus der Auslage eines Flohmarktstandes ein Messer nahm und den Verantwortlichen des Marktes damit bedrohte. Anschließend flüchteten die drei unbekannten Personen mit einem schwarzen Pkw Mercedes. Trotz der sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnten weder der Pkw noch die Personen festgestellt werden. Die Kriminalpolizei Gera hat die Ermittlungen aufgenommen. (AW)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Gera
Pressestelle
Telefon: 0365 829 1503 / -1504
E-Mail: medieninfo-gera.lpig@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Gera, übermittelt durch news aktuell

Quelle: presseportal.de vom 19.08.2019 – Video: youtube-Kanal Abakus News


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Migranten bedrohen Flohmarktleiter mit Messer

  1. Pingback: Migranten bedrohen Flohmarktleiter mit Messer | StaSeVe Aktuell

  2. birgit sagt:

    Das sind Zigeuner. Die klauen sich den nächsten Mercedes zusammen.

  3. Annette sagt:

    Verständnis haben, das Gute im Afrikaner / Moslem sehen und schon leben alle glücklich miteinander…

    Damit ist IM Erika bestimmt konform.

    —————————————————————-

    Es bleibt zu hoffen, daß es einen Chefankläger geben wird, der alle beteiligten Bundesregierungspersonen vor ein europäisches Schiedsgericht bringt, denen eine Mitwirkung an der Verschiebung des Deutschen Reichsvermögens nachgewiesen werden kann.

    Es gibt mittlerweile genug Menschen, die über gesicherte Erkenntnisse verfügen, dass diese BRD kein Staat sein kann und das Deutsche Reich fortbesteht. Wo ist das VERMÖGEN hin??? Alle jeweiligen BRD-Regierungen durfen nur verwalten, nicht „verhökern.“

    Dieses Wissen und der öffentliche Nachweis sind brisant. Die verwaltende geschäftsführende Regierung der BRD hat das Volksvermögen des Deutschen Reichs aktiv verschoben, daran mitgewirkt oder dieses auch geduldet. Das darf als eine kriminelle Handlung angesehen werden, die aufzuarbeiten ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.