UNO: Elf Millionen Nordkoreaner unterernährt

Nordkoreanische Kinder sitzen in einem Kindergarten auf dem Boden. (dpa/picture-alliance/epa World Food Program)
In Nordkorea sind viele Kinder unterernährt. (dpa/picture-alliance/epa World Food Program)

In Nordkorea sind nach Erkenntnissen der UNO elf Millionen Menschen unterernährt.

Sonderberichterstatter Ojea Quintana sagte in New York, Schätzungen zufolge hätten 140.000 Kinder nicht genug zu essen. 30.000 von ihnen hätten ein erhöhtes Todesrisiko. Verantwortlich dafür sei die fehlerhafte Wirtschafts- und Agrarpolitik der nordkoreanischen Regierung. Verschärft werde der Lebensmittelmangel durch die Klimaverhältnisse, unfruchtbares Land, Naturkatastrophen und die negativen Auswirkungen der Sanktionen gegen Pjöngjang.

Quelle: Deutschlandfunk vom 23.10.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu UNO: Elf Millionen Nordkoreaner unterernährt

  1. Pingback: UNO: Elf Millionen Nordkoreaner unterernährt | StaSeVe Aktuell

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Auf dem Bild ist nicht ein Kind mit unterernährten Merkmalen zu sehen. Die Wand im Hintergrund ist in der Höhe der Kinder verschmutzt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.