33 Kriegsbomben in drei Tagen gefunden – IN NEUTRAUBLING (BAYERN) 

 

Ein Blindgänger aus dem zweiten Weltkrieg detoniert am Rand der Stadt. Innerhalb von drei Tagen haben Bauarbeiter in Neutraubling 33 Kriegsbomben entdeckt
Ein Blindgänger aus dem zweiten Weltkrieg detoniert am Rand der Stadt. Innerhalb von drei Tagen haben Bauarbeiter in Neutraubling 33 Kriegsbomben entdeckt Foto: Alexander Auer / dpa

Neutraubling – Innerhalb von drei Tagen haben Bauarbeiter und Fachleute in der bayerischen Stadt Neutraubling 33 Kriegsbomben entdeckt.

Am Freitag wurden neun Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft beziehungsweise gesprengt, bilanzierte die Polizei. Bereits am Mittwoch und Donnerstag hatten Fachleute 24 Bomben unschädlich gemacht. In der Stadt im Landkreis Regensburg befand sich einst eine Produktionsstätte der Messerschmitt-Flugzeug-Werke, weswegen es im Zweiten Weltkrieg mehrfach Luftangriffe auf die Stadt gab.

Die zuletzt gefundenen neun Exemplare spürten Fachleute bei Sondierungen für den Neubau eines Gewerbegebietes auf. Die Bomben seien am Nachmittag gesprengt worden, sagte ein Polizeisprecher.

Sprengmeister Michael Weiß vom Staatlichen Sprengkommando Nürnberg ist mit seinen Kollegen zurzeit häufig in der Oberpfalz im Einsatz. Dass in Neutraubling so viele Zehn-Kilo-Splitterbomben gefunden werden, wundert den Fachmann nicht. Die Splitterwirkung sollte damals die Flugzeuge auf dem Areal beschädigen. So hätten die Angreifer die Maschinen am Abheben gehindert.

Diese kleineren Bomben zu sprengen sei die einfachere und schnellere Variante als das Entschärfen – gerade auch bei der Anzahl an Sprengkörpern. „Denn ob ich eine große oder eine kleine Bombe entschärfe, das dauert immer genauso lange“, sagt der Experte.

Nachdem der Kampfmittelräumdienst erst am Mittwoch neun Splitterbomben gesprengt hatte, fanden Arbeiter am Donnerstag auf einer Baustelle im Stadtzentrum zunächst eine 500-Kilogramm-Bombe und wenig später an anderer Stelle weitere 14 Splitterbomben.

Alle Blindgänger waren noch funktionsfähig. 15 Bomben an einem Tag, das sei auch für eine Stadt wie Neutraubling ein „einmaliges Ereignis“, bilanzierte die Polizei.

Quelle: Bild-online vom 25.10.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu 33 Kriegsbomben in drei Tagen gefunden – IN NEUTRAUBLING (BAYERN) 

  1. Pingback: 33 Kriegsbomben in drei Tagen gefunden – IN NEUTRAUBLING (BAYERN) | StaSeVe Aktuell

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Wie viele von den Blindgängern werden in der *Statistik auf die *Geheimdienste umgeschrieben, die Sie dann als verhinderte *Anschläge zu Ihrer *Selbstbestätigung veröffentlichen?
    Unter * kann sich noch jeder Blindgänger einsetzen. Mir ist das nicht gelungen…(:-))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.