USA: Ex-UNO-Botschafterin wirft Tillerson und Kelly vor, sie hätten gegen Trump gearbeitet

Nikki Haley spricht im UNO-Sicherheitsrat (AFP/Hector Retamal)
Ex-UNO-Botschafterin Haley erhebt schwere Vorwürfe gegen Rex Tillerson und John Kelly. (AFP/Hector Retamal)

Die frühere UNO-Botschafterin der USA, Haley, wirft ehemaligen Regierungsmitgliedern vor, sie hätten die Autorität von Präsident Trump untergraben.

Das schreibt Haley laut „Washington Post“ in einem Buch, das morgen erscheint. Demnach sollen der frühere Außenminister Tillerson und Ex-Stabschef Kelly versucht haben, auch Haley selbst gegen Trump in Stellung zu bringen. Tillerson und Kelly hätten argumentiert, dass Widerstand gegen den Präsidenten keine Aufsässigkeit sei. Vielmehr sei es darum gegangen, Zitat, „das Land zu retten“.


deinhandy.de

Tillerson war bis Ende März 2018 Außenminister. Kelly war zunächst Minister für innere Sicherheit und dann von Juli 2017 bis Anfang 2019 Stabschef.

Quelle: Deutschlandfunk vom 11.11.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu USA: Ex-UNO-Botschafterin wirft Tillerson und Kelly vor, sie hätten gegen Trump gearbeitet

  1. birgit sagt:

    Da hat der Donald den Feind im eigenen Haus.
    Noch schlimmer ist es sowas im eigene Bett zu haben.

    Ekelhafte Verräterbrut, schlimmer wie Judas ! Mögen sie sich in Luft auflösen und nie wieder die Erde betreten.

  2. gerhard sagt:

    Mahlzeit !
    Mal sehen u. hören was noch alles ans Licht kommt. Immerhin erfahren wir auch nach 30 Jahren Mauerfall noch Neues…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.