Schießerei auf Militärstützpunkt in Florida: Täter beschimpfte USA


Alpenwild Shop

Notfallhelfer und Polizisten auf dem Militärstützpunkt Pensacola in Florida. (WEAR-TV/AP)
Notfallhelfer und Polizisten auf dem Militärstützpunkt Pensacola in Florida. (WEAR-TV/AP)

Der Angriff auf den US-Militärstützpunkt Pensacola in Florida hatte möglicherweise einen terroristischen Hintergrund.

Der Täter hat die USA zuvor in sozialen Medien im Internet als „Nation des Bösen“ bezeichnet und Washington Verbrechen gegen Muslime und die ganze Menschheit vorgeworfen.

Das teilte das auf die Überwachung extremistischer Websites spezialisierte US-Unternehmen SITE mit. Bei dem Schützen handelt es sich um einen saudiarabischen Soldaten, der sich zur Ausbildung auf dem Stützpunkt in Florida befand. Er tötete dort gestern drei Menschen, bevor er von der Polizei erschossen wurde.

Quelle: Deutschlandfunk vom 07.12.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Schießerei auf Militärstützpunkt in Florida: Täter beschimpfte USA

  1. Pingback: Schießerei auf Militärstützpunkt in Florida: Täter beschimpfte USA | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.