Urteil: Jameda muss unter bestimmten Umständen Profile löschen

Ein Screenshot von jameda.de (20.02.2018) (Screenshot Jameda)
Ein Screenshot von jameda.de (20.02.2018) (Screenshot Jameda)

Jameda, das Online-Bewertungsportal für Ärzte, muss unter bestimmten Umständen die Profile löschen.

Das hat des Landgericht München I entschieden. Dort hatten drei Mediziner geklagt. Sie verlangten, dass ihre Profile, die ohne ihr Einverständnis angelegt worden waren, von der Plattform gelöscht werden.

Das Gericht betonte allerdings, grundsätzlich sei es unproblematisch, Bewertungsprofile anzulegen, ohne die Bewerteten vorher zu fragen. Im konkreten Fall waren aber in den Profilen der Mediziner Inhalte verlinkt, die nicht erlaubt sind.

Ähnlich wie das Landgericht München I hatte vor knapp einem Monat das Oberlandesgericht Köln argumentiert. Dort hatten zwei Zahnärzte das Portal erfolgreich auf die Löschung ihrer Profile verklagt. [Az.15 U 89/19 und 15 U 126/19].

Quelle: Deutschlandfunk vom 06.12.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Urteil: Jameda muss unter bestimmten Umständen Profile löschen

  1. Pingback: Urteil: Jameda muss unter bestimmten Umständen Profile löschen | StaSeVe Aktuell

  2. ulrike sagt:

    Klar schlecht bewertete Ärzte klagen. Leider gibts sehr viele schlechte Ärzte. Hab ich Erfahrungen gemacht die zum Himmel schreien. Anscheinend zählt bei vielen Ärzten nur noch die Bezahlung aber nicht mehr das Wohl der Patienten.

    Wohlbemerkt meine Erfahrung.

  3. gerhard sagt:

    Jameda ist ein Tummelplatz für dummdreiste Patienten…ebenso die Portale in welchen Handwerker in den Dreck getreten werden. Deutschland treibt sonderbare Blüten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.