Hier funktioniert die Ordnungsmacht: Knöllchen für schwer kranken Zwergspitz


Alpenwild Shop

Symbolbild

Während die Sicherheit in den Städten zunehmend außer Kontrolle gerät, nehmen sich Mitarbeiter des Ordnungsamtes der wichtigen Probleme an und jagen jene Hundebesitzer, die ihre Vierbeiner nicht anleinen. Um einen „hier schon länger lebenden“ Hundebesitzer in die Schranken zu weisen, bedarf es keines massiven Aufgebotes, ein konsequentes Auftreten reicht völlig aus, um das Vergehen entsprechend zu bestrafen. Auch das Frauchen (69) des schwer kranken Zwergspitz namens „Nanti“ bekam die Ordnungsmacht zu spüren.

[…] Er ist das Ein und Alles von Frauchen Elisabeth H. (69). Um die Tierarzt-Rechnungen über 20 000 Euro zu bezahlen, hat sie ihren letzten Schmuck verkauft. Jetzt soll die Rentnerin 103 Euro zahlen, weil der geliebte Hund ohne Leine mit ihr auf einem Mäuerchen saß!

 […] Mehr Informationen auf Bild.de

Quelle: politikstube.com vom 14.02.2020


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Hier funktioniert die Ordnungsmacht: Knöllchen für schwer kranken Zwergspitz

  1. Annette sagt:

    Werft sie in den Kerker !

    Wer vor dem Gesetz nicht kriecht. lernt das nichtstaatliche Ordnungszimmer kennen. Jawollll !

    Der Deutsche ist des deutschen Arbeiters und Rentners schlimmster Feind….
    Das Ausland lacht über uns….

  2. ulrike sagt:

    Dieser Ordnungshüter ist ein grosses Arschloch. Man kann nur noch kotzen wie wir Deutsche behandelt werden.

    Das hätte er mal mit einem Bereicherer machen sollen – der hätte ihm eine Kopfnuss verpasst dass er nicht mehr aufgestanden wäre. Schämt sich der Kerl nicht ?

  3. birgit sagt:

    Typisch für das minderwertige Firmenpack, an Tieren und Rentnern auslassen, mehr können die nicht.

    Ich freu mich auf den Tag X, wenn SIE aus ihren Buchten geholt werden.
    Und dann wie im alten Rom, Daumen nach unten !

    • Kleiner Grauer sagt:

      Willst Du Sie etwa vor allen Menschen im Kolosseum mit bloßen Händen gegen Löwen kämpfen lassen? Ich dachte Du bist Tierlieb, die armen Löwen…

      • birgit sagt:

        Wie ich deinen Zeilen entnehme, wächst in Dir die Besorgnis, die Löwen könnten sich mit AIDS und sonstigen furchtbaren Krankheiten anstecken.
        Du hast Recht ! In Fliegendreck sind zu viele Schadstoffe enthalten.

        Ich werde den Plan also nochmals genau durchdenken und eine andere Entscheidung treffen müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.