Finanzminister Scholz half Bank dabei, den Staat um 47 Millionen Euro zu prellen

 


Alpenwild Shop

Alice Weidel: Der Tagebucheintrag eines Bankers bringt Finanzminister Olaf Scholz in Bedrängnis. Es geht um seine Rolle im Cum-Ex Skandal, dem größten Finanzskandal in der deutschen Geschichte. Auch der SPD-Abgeordnete Johannes Kahrs scheint verwickelt zu sein. Konkret verzichtete die Hamburger Finanzbehörde auf die Rückforderung von rund 47 Millionen Euro, die sich die Warburg Bank durch Cum-Ex-Geschäfte aus dem Staatshaushalt illegal verschafft hatte.

Der damalige Bürgermeister Hamburgs und heutige Vizekanzler Scholz traf sich ausgerechnet mit dem Banker Olearius, gegen den zu diesem Zeitpunkt schon ermittelt wurde und sicherte ihm zu, dass er sich „keine Sorgen zu machen brauche“. Auch mit dem SPD-Abgeordneten Johannes Kahrs fand ein Treffen statt, das einen ähnlichen Zungenschlag hatte. Noch bis vor ein paar Tagen stritt Scholz derartige Treffen vehement ab, dabei half er mutmaßlich mit, den Staat um rund 47 Millionen Euro zu prellen.


veganundvegetarisch

Der Rücktritt des Mannes, der in Hamburg ganze Häuserfassaden vergolden ließ und heute die Bürger bis zum Äußersten schröpft, ist damit überfällig!

https://www.focus.de/…/dubioses-treffen-zu-cum-ex-deals-47-…

Quelle: politikstube.com vom 16.02.2020


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Finanzminister Scholz half Bank dabei, den Staat um 47 Millionen Euro zu prellen

  1. ulrike sagt:

    Hoffentlich muss der Kerl endlich zurücktreten und den Schaden soll er gefälligst aus eigener Tasche bezahlen. Das kann doch nicht sein dass der um Millionen prellt und davon kommt. Und so einer ist Finanzminister kotz kotz…..

    • birgit sagt:

      Der kann sofort den Schaden begleichen ! Soll einfach vom Bond abbuchen lassen ! Es lebe die doppelte Buchführung der Treuhand Bundesrepublik in Deutschland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.