Polizeieinsatz: Verletzte nach Schlägerei in Erstaufnahmeeinrichtung Suhl

In der Erstaufnahmeeinrichtung Suhl sind in der Nacht zu Dienstag mehrere Bewohner bei einem heftigen Streit verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, waren 40 Beamte vier Stunden lang im Einsatz, um die Lage zu beruhigen.

Polizeiwagen vor Erstaufnahmeeinrichtung Suhl bei Nacht
Polizeifahrzeuge und Rettungswagen parken in der Nacht vor der Unterkunft für Flüchtlinge in Suhl.Bildrechte: MDR/NEWS5/Steffen Ittig

Vorausgegangen waren Schlägereien zwischen zehn Bewohnern der Einrichtung. Vier Männer aus der Unterkunft wurden verletzt. Drei von ihnen mussten ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden, wie die Polizei am Vormittag mitteilte. Die Einrichtung sei zuvor evakuiert worden, da die Brandmeldeanlage „wahrscheinlich mutwillig“ ausgelöst worden war, sagte eine Sprecherin. Daraufhin sei es zu der Auseinandersetzung zwischen vier in Sicherheit gebrachten Menschen unterschiedlicher Nationalität gekommen. Unmittelbar vor dem Einsatz war die Polizei bereits zu der Unterkunft für Flüchtlinge ausgerückt. Grund war ein Anruf wegen Diebstahls.

Quelle: MDR vom 26.02.2020


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Polizeieinsatz: Verletzte nach Schlägerei in Erstaufnahmeeinrichtung Suhl

  1. ulrike sagt:

    Schickt das ganze Gesindel schnellstens auf die Heimreise. Die braucht keiner hier.
    Kosten bloss unser Geld. Die POlizei ist nur noch mit dem Gebrassel beschäftigt.

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Das war weiter nichts als eine Kulturrevolution im kleinen Stil. Zitat: Maria Böhmer „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle.“ Stimmt! Auf diese Bereicherung zahlen wir Steuern.

  3. birgit sagt:

    Wir zahlen noch nicht genug Steuern auf diese Bereicherung !
    Wir sollten dankbar sein !
    Wir sollten die wertvoller als Gold noch mehr unterstützen !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.