Covid-19: Irland verlängert Ausgangsbeschränkungen wegen Corona-Pandemie

Der irische Premierminister Leo Varadkar (AFP/Kenzo Tribouillard)
Der irische Premierminister Leo Varadkar (AFP/Kenzo Tribouillard)

In Irland hat die Regierung die Ausgangsbeschränkungen erneut verlängert.

Die Bestimmungen sollten zunächst bis zum 18. Mai weiter gelten, sagte Premierminister Varadkar in einer Fernsehansprache. Danach sollten sie schrittweise gelockert und das Land in mehreren Phasen wieder geöffnet werden. Es werde eine Weile dauern, bis das Leben aller zur Normalität zurückgekehrt sei, betonte Varadkar, der selbst Arzt ist.

In Irland waren am 27. März strenge Auflagen für die Bewegungsfreiheit eingeführt worden, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Seither dürfen die Menschen ihre Wohnungen nur zum Einkaufen, Sport treiben und Arbeiten verlassen.

Quelle: Deutschlandfunk vom 02.05.2020


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Kleiner Grauer
Kleiner Grauer
2 Jahre zuvor

Die Iren brauchen alles doppelt so lang auch Wahlen werden doppelt gemoppelt bis es passt.
Nachdem die sich nicht mehr aus christlicher Nächstenliebe in die Luft sprengen und auch den Schatz der Freimaurer (Tempelritter) auf keiner Insel gefunden haben. Wolle mer Corona verlängern damit hier etwas los ist!