Mehr als 70 Männer mit Dachlatten greifen türkisches Café an

 
  • Mehr als 70 mit Dachlatten bewaffnete Männer greifen in Essen ein türkisches Café an.
  • Als die Polizei eintrifft, demolieren einige der Männer gerade den Laden.
  • Was hinter der Tat steckt, ist bislang völlig unklar.

 

Essen. Ein Angriff mit mehreren Dutzend Tätern auf ein türkisches Cafe an der Mülheimer Straße in Essen hat einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Die Beamten nahmen am Freitagabend die Personalien von 70 Tatverdächtigen auf, wie die Polizei mitteilte. Die Einsatzkräfte waren unter anderem mit Diensthunden und einem Hubschrauber vor Ort. Es gab keine Verletzten.

Anwohner hatten der Polizei eine große Gruppe gemeldet, die sich mit Dachlatten bewaffnet, zielstrebig auf ein türkisches Café zubewegte. Einige Streifenwagen trafen ein, als die Angreifer gerade das Geschäft demolierten, sagte ein Sprecher auf Nachfrage.

Die Täter flüchteten in Kleingruppen in die umliegenden Straßen. Die Hintergründe der Tat waren zunächst unklar. Die Mülheimer Straße war während des Einsatzes gesperrt.

RND/dpa

Quelle: Redaktionsnetzwerk Deutschland vom 23.05.2020 

Anmerkung der Redaktion staseve: Keine Angabe der Nationalität! „Männer“ der geübte Leser kennt sich aus. Es darf nun spekuliert werden. Waren es Kurden? Waren es Araber? Es wird sicher noch rauskommen.


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Mehr als 70 Männer mit Dachlatten greifen türkisches Café an

  1. Kleiner Grauer sagt:

    Mit einer Dachlatte um die Ecke rennen ist doch keine Kunst. DIE sollen das mit Hopfenstangen versuchen.

  2. Annette sagt:

    ??? Freundliche Geschäftsübernahmen ???

  3. ulrike sagt:

    Das waren sicher böse Reichsbürger. Wetten dass es die Lügenpresse so erzählt?

  4. gerhard sagt:

    Waren es Kurden? Waren es Araber?
    Wie üblich in D…es waren ,,Rechte“/Nazis etc. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.