Großbritannien: Johnsons Chefberater soll mehrfach gegen Corona-Auflagen verstoßen haben


Alpenwild Shop

Der britische Premierminister Boris Johnson (rechts) mit seinem Chefberater Dominic Cummings (Archivfoto). (AFP)
Der britische Premierminister Boris Johnson (rechts) mit seinem Chefberater Dominic Cummings (AFP)

Der in die Kritik geratene Chefberater des britischen Premierministers Johnson, Cummings, soll weitere Male gegen die Corona-Auflagen verstoßen haben.

Das berichten britische Medien unter Berufung auf Augenzeugen. Danach wurde Cummings noch an anderen Tagen in der Grafschaft Durham gesehen. Eine Reise, die der Regierungsberater trotz Lockdowns Ende März dorthin gemacht hatte, hatte Rücktrittsforderungen laut werden lassen. Johnson stellte sich indes hinter Cummings. Sein Sprecher erklärte, der Berater habe sich an die Auflagen gehalten.

Cummings war mit seiner an Covid-19 erkrankten Frau und seinem Sohn zu seinen Eltern ins mehr als 400 Kilometer entfernte Durham gefahren.

Quelle: Deutschlandfunk vom 24.05.2020 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.