Afghanistan: Regierung lässt 900 weitere Taliban-Kämpfer frei

Afghanische Taliban-Kämpfer nach ihrer Entlassung (Rahmat Gul/AP)
Afghanische Taliban-Kämpfer nach ihrer Entlassung (Rahmat Gul/AP)

Als Reaktion auf die von den Taliban ausgerufene Waffenruhe hat die afghanische Regierung 900 weitere Kämpfer der radikal-islamischen Miliz freilassen.

Präsident Ghani sprach von einer Geste des guten Willens und erklärte sich zu sofortigen Friedensgesprächen bereit. Von Seiten der Taliban kamen positive Signale. Ein ranghohes Mitglied sagte der Nachrichtenagentur afp, in den kommenden Tagen würden 200 gefangengehaltene afghanische Sicherheitskräfte freikommen. Von anderer Seite hieß es, die Aufständischen seien bereit, die Feuerpause um sieben Tage zu verlängern. Eine offizielle Bestätigung dafür gibt es nicht.

Die USA und die Taliban hatten sich Ende Februar auf einen Teilabzug der US-Truppen verständigt. Das Abkommen sieht zudem vor, dass bis zu 5.000 gefangene Taliban-Kämpfer und bis zu 1.000 verschleppte afghanische Soldaten freikommen. Danach sollen Friedensverhandlungen beginnen.

Quelle: Deutschlandfunk vom 27.05.2020 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.