Kein Einzelfall: Nach Tafel-Besuch entsorgen Asylbewerber Tüten voller Lebensmittel im Müll


Alpenwild Shop

Müll (Symbolbild: shutterstock.com/Von schillermedien)
 

Bayern/Weilheim – Eine Passantin hat bei der Tafel im bayerischen Weilheim  eine unglaubliche Beobachtung gemacht. Asylbewerber stopften ihre gut gefüllten Lebensmitteltüten einfach in den Müll. Die Frau – die aus gutem Grund unbekannt bleiben will – ging der Sache auf den Grund – und fand heraus, daß dies kein Einzelfall ist.

„Ich dachte, ich sehe nicht richtig“, beschreibt die Passantin die Situation. Zwei junge Männer, offenbar Asylbewerber, waren mit großen Tüten, gefüllt mit Lebensmitteln aller Art: Semmeln, Wurst, Käse, dazu Schokoriegel, Marzipan und vieles mehr – alles top Ware – frisch von der Tafel-Ausgabestelle in Weilheim schnurstracks auf den nächsten Mülleimer zugesteuert. „Sie haben noch einen Salat und das eine oder andere frische Obst und Gemüse herausgenommen und den Rest in den Mülleimer gestopft“, so die Zeugin – die aus nachvollziehbarem Grund anonym bleiben will. Wie der Münchner Merkur weiter berichtet, ist dieses Verhalten keine Ausnahme.

 

Andere Augenzeugen hätten laut der Zeitung just solche Vorfälle bereits mehrfach beobachtet. Es hieß, den Asylbewerbern sei alles Eingepackte suspekt, die wählerischen Schutzsuchenden würden nur frische Waren und alles, was sie kennen, nehmen.

„Wenn wir so etwas erfahren, nehmen wir den Personen sofort den Ausweis ab, die bekommen dann nie wieder was“, so die Leiterin der Weilheimer Tafel. Sie erinnert sich an den Fall eines Syrers, der auch die Hälfte der Lebensmittel weggeworfen habe und dabei erwischt wurde. „Viele Landsleute von ihm haben gesagt, er sei doch das erste Mal da gewesen, da dürfe man nicht so streng sein“. „Aber das lasse ich nicht gelten: Wenn jemand auf der Flucht war, muss er wissen, wie wertvoll Lebensmittel sind.“ (SB)

Quelle: journalistenwatch.com vom 05.07.2020 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Kein Einzelfall: Nach Tafel-Besuch entsorgen Asylbewerber Tüten voller Lebensmittel im Müll

  1. Annette sagt:

    Ich will nicht zu viele FREMDE in meinem Land haben. Bion ich rassistisch? NEIN, vernünftiger als diese nichtstaatliche BRD-Regierung, die BEFEHLEN gehorchen MUSS

  2. Hendrik Kurze sagt:

    Ab sofort solchen Kanacken keine lebenmittel mehr geben und auch kein Geld mehr geben . Zum Jeder Mahlzeit in eine Bus packen und zur Müllhalte fahren . Dort können sie sich dann satt essen sofern sie etwas finden.
    Unsere Rentner schauen in die Röhre und müssen verzichten bzw. bekommen nichts mehr.

  3. ulrike sagt:

    Ich sehe hier bei der Tafel auch nur Ausländer die volle Körbe wegtragen und dann im grossen Mercedes wegfahren. Das ist eine Schande weil diese Lebensmittel armen Deutschen vorenthalten werden.

  4. Kleiner Grauer sagt:

    Hier zur Begutachtung damit Ihr lest wie wir pausenlos verarscht werden.

    Neu: 2020-07-01:
    [18:30] Leserzuschrift-BR: Brasilien Report:
    In der dt. linken Presse wird, nur, schlecht über das Land berichtet. Gerade die AgroIndustrie, in Brasilien, hat in kener Weise unter der Corona/Covid19 Pandemie gelitten. Diese, brummt, wie nie! 250x Millionen Tonnen Getreide, stehen diese Ernte an. Schon fast 40% der gesamten Wertschöpfung des Landes. Eine Top AgroFachwirtin hat der „pöse“ Bolsonaro, auch noch, als Ministerin eingesetzt! Der Umweltminister, auch, ein Top Fachmann, der sich, NICHT, von den obskuren Interessen der links/grünen NGO´s (Macron!) auf der Nase herumtanzen lässt!
    „Grünes Gold“. Darum, wird es, am Ende, nämlich, gehen! Einen kleinen Haken hat dies. Es muß in den Subtropen liegen. Warum!?
    – kein Winter
    – mehrere Ernten pro Jahr
    – + alle Anderen haben, auch, genug zu futtern! Mensch und Tier! Auch die Nachbarstaaten!
    Warum Brasilien !?
    – mit 250x Millionen Tonnen Getreide, kann es seine Bevölkerung, mehrfach, autark ernähren! Das sind 3.3 kg Getreide pro Kopf, pro Tag ! Reicht doch!
    . der größte Exporteur der Welt in Fleisch, Kaffee, Säften, seltenen Erden und eben Soja, Futtermittel !
    – Fischfang, auf 8000 km Küste ! Früchte und Gemüse, ohne Ende!
    – ist, relativ, mit 210x Millionen Einwohnern unterbevölkert ! Hat keine Feinde auf dem Kontinent!
    – hat seine nationale Energieversorgung (Erdöl/-gas/Kohle + Wasserkraft (80% der elektr. Energie) , dazu, Ethanol + Sonne), akkumuliert, zu 100% UND keine Atomkraft
    – hat einen respektablen Aussenhandelsüberschuss ($$$)
    – keine Inflation
    – hat keine Hurrikane, Erdbeben, Kontinentalspalten, Vulkane, Tsunamis´
    – relativ, kleine Rassenprobleme, mit mehr als 50% der Bevölkerung, mit Schwarzen oder Mischlingen
    – hat die größten Süsswasserreserven der Welt
    – + mehr Frauen, als Männer, in einer relativ jungen Gesellschaft
    – ein staatlich, allgemeines + kostenloses Gesundheitswesen für jeden Menschen! Hoppla, stimmt, oft defizitär und mangelhaft verwaltet
    – Gott sei Dank wird, nur, schlecht über BRA und Bolsonaro geredet
    Wer zuletzt lacht, lacht am Besten! Da können die MSM Schreiberlinge/Spottdrosseln noch so mobben!
    Unsere Medien sollte man nicht ernst nehmen.WE.
    [19:30] Leserkommentar-DE:
    Ja, der Beitragschreiber hat so recht! Laut Deagelliste wächst die Bevölkerung sogar noch; während wir gedrittelt werden! DAS ist eben der Unterschied, ob man Patrioten an der Spitze hat oder die allerletzten Volksverräter!!!
    Bei dieser Liste bin ich mehr als skeptisch. Sie soll nur für Westeuropa gelten.WE.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.